HiRISE entdeckt Beagle 2

Beagle 2 ging nach dem Abkoppeln von seinem Mutterschiff am 19. Dezember 2003 um 09:31 Uhr verloren. Das letzte Bild zu dieser Uhrzeit zeigt das abgekoppelte Raumschiff auf einem Foto von Mars Express direkt nach dem Abkoppeln. Danach wurde nichts mehr vom Lander gehört. Die Abkoppelung geschah sieben Tage vor der eigentlichen Landung am 25. Dezember 2003 und Beagle 2 musste während dieser Zeit von seinen Batterien leben. Deshalb hatte man auf eine separate Funkverbindung während dieser Zeit verzichtet. Der Lander sollte erst nach erfolgter Landung wieder Verbindung zu seinem Mutterschiff aufnehmen. Ein fataler Fehler, wie sich danach herausstellte.
 
Beagle 2 separated
Abb 1: das letzte Bild von Beagle2, aufgenommen unmittelbar nach dem Abkoppeln von seinem Mutterschiff Mars Express in etwa 200m Entfernung am 19. Dezember 2003.

Beagle 2 sollte in der Ebene Isidis Planitia bei 11.6°N, 269.5°W am 25. Dezember 2003 um 03:54 Uhr landen. Nach der Abtrennung von seinem Mutterschiff Mars Express sieben Tage vor der Landung, war Beagle 2 nahezu eine Woche auf sich allein gestellt und hatte keinerlei Möglichkeiten mehr, wegen der fehlenden Triebwerke seinen Kurs zu ändern. So blieb das Schicksal des Raumschiffes unbekannt. Man wußte weder, ob das Raumschiff überhaupt bis auf den Boden gelangt war, noch gab es Informationen darüber, was nach einer eventuellen Landung zum Versagen des Systems geführt hatte.

EIne intensive Suche mit allen verfügbaren Mitteln wurde gestartet und im Jahr 2005 hatte man vermeintlich das Schicksal des Landers geklärt (marspages.eu berichtete). Wie sich Anfang 2015 herausstellt, lag man damit jedoch falsch.
 
Beagle 2 Modell
Abb. 2: Modell von Beagle 2 auf der Marsoberfläche: Der Zentralkörper des Landers befindet sich am Rand. Aus dem herausgeklappten Deckel werden 3 weitere, mit Solarzellen bestückte Paneele zur Energieversorgung herausgeklappt.

Am 16. Januar 2015 wurden auf einer Pressekonferenz Bilder veröffentlicht, die Beagle 2 auf der Marsoberfläche zeigen. Damit ist klar, dass der Lander es bis auf die Oberfläche geschafft hatte. Wie die mit einer speziellen Processingtechnologie bearbeiteten HiRise-Bilder von Mars Reconnaissance Orbiter zeigen, ist die Landung erfolgreich abgelaufen. Der Fallschirm, die Backshell, die Airbags und der Lander selbst sind auf der Marsoberfläche zu sehen und auch die Ursache des Scheiterns. Es haben sich nur zwei von vier Paneelen des Landers entfaltet. Damit blieb die Funkantenne verdeckt und konnte nicht mit Mars Express in Verbindung treten. Außerdem wurde damit die Energieversorgung über die Solarpaneele blockiert und nach wenigen Sols "starb" Beagle 2 nach Leerung der Batterien an Energiemangel.

Die Landestelle liegt sogar nahe des Zentrums der Landeellipse bei 11.5°N und 90.4°O etwas vor dem geplanten Landeort in der Mitte der Landeellipse.
 
HiRISE Übersichtsfoto
Abb. 3: Auf dem Übersichtbild von Mars Reconnaissance Orbiter ist die auf dem Mars abgesetzte Hardware des Landers Beagle 2 zu sehen
Beagle 2 in Farbe
Abb. 4: Beagle 2 in Farbe auf der Marsoberfläche. Der Lander ist intakt abgesetzt worden. Der helle Punkt darüber dürfte einer der Airbags des Landers sein.
Beagle 2 in Schwarzweiss
Abb. 5: Schwarzweissvergrößerung des Landers. Es sind nur der Deckel und ein Solarpaneel ausgeklappt worden.

Der aus dem HiRISE-Bild stark vergrößerte Ausschnitt der Abbildung 5 zeigt auch den Grund für das Scheitern von Beagle 2: Aus dem Raumschiffskörper sind nur der Deckel und ein weiteres Solarpaneel herausgeklappt, siehe Abbildung 2 zum Vergleich. Die beiden anderen Solarpaneele haben sich aus einem unbekannten Grund nicht ausgeklappt. Damit war die Energieversorgung des Landers nicht funktionsfähig und außerdem die Funkantenne von den nicht ausgeklappten Paneelen verdeckt. Somit konnte keine Verbindung zum Orbiter Mars Epress aufgenommen werden und der Lander "starb" recht schnell nach erfolgter weichen Landung den Energietod.

Die Überflüge von Mars Express über den Landeort im Januar 2004 erfolgten zu spät, siehe die Tabelle mit den Ereignissen von Ende 2003/Anfang 2004 auf dieser Seite. Da war Beagle 2 schon mit leeren Akkus nur noch ein Stück Schrott auf der Marsoberfläche.
 

zurück zu Beagle 2 "Ende und Verlust"weiter zu MER Rover