Wdowiak Ridge

Mit der Ankunft an der Wdowiak Ridge, deren nördlichster Punkt das eindrucksvolle Cape Stevens bildet, hatte Opportunity einen hohen Standpunkt auf Cape Tribulation erreicht, von dem aus sich ein prächtiger Rundblick bot.

Bis zum Marathon Valley waren es noch etwa 2 km entlang des Berggrates von Cape Tribulation. Zunächst stand jedoch eine genauere Untersuchung von Cape Stevens, der Wdowiak Ridge und des Ulysses Kraters an. Hier das Übersichtsbild der Strecke zwischen der Wdowiak Ridge und dem Marathon Valley im Süden:
 
Wegübersicht bis zum Marathon Valley
Abb. 1: Übersichtskarte des vor Opportunity liegenden Weges bis zum Marathon Valley. In grün ist die wahrscheinliche Fahrtroute eingezeichnet sowie einige Orte von beabsichtigten Forschungsstopps entlang des Weges.

Doch zunächst die aktuelle Situation bis Sol 3757, dem 19. August 2014:

Wegstrecke bis Sol 3757
Abb. 2: Aktuelle Wegstrecke von Opportunity bis Sol 3757 (Karte: Phil Stooke von UMSF)
Sol 3756
Abb. 3: Blick hoch auf Cape Stevens von der Position an Sol 3756 (18. August 2014) aus, direkt am Fuß des Hügels bei "Binghampton".

Opportunity hatte in den letzten Sols vermehrt Probleme mit den vom Flash-Speicher induzierten Resets. Beim abendlichen Wegschreiben der Daten des abgelaufenen Sols vor dem nächtlichen Ausschalten des Rovers ("Deep Sleep") gibt es Schreibfehler, wodurch der Computer des Rovers neu startet und sämtliche im flüchtigen Speicher vorhanden Daten verlorengehen. Die Anzahl dieser vorher nur sporadisch auftretenden Resets hat stark zugenommen.

Am  15., 18. und 19. August 2014 traten diese Reboots auf, an den Sols 3754, 3757 und 3758 und brachen die jeweiligen Tagesaktivitäten vorzeitig ab. Die Weiterschreibung der täglichen Energiemengen für Opportunity zeigt hingegen weiter ein stabiles Energieniveau.

Wie auf den vorhergehenden Seiten zeigt die folgende Tabelle den aktuellen Status. Dabei gilt: je größer der τ - Wert, desto schlechter, dunkler und negativer sind die Lichtverhältnisse für den auf Sonnenlicht angewiesenen Rover. Die Lichtdurchlässigkeit der Solarpaneele wird hauptsächlich durch auf ihnen abgelagerten Staub aus der Luft bestimmt. Alles über etwa 360 Wh/Sol ist optimal für die Energieversorgung von Opportunity und erlaubt volle Aktivität:
 
  τ - Wert Änderung Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 3738 (30. Juli 2014) 0.804 - 686 81.3 % 40280 m
Sol 3744 (05. August 2014) 0.872 - 686 80.2 % 40380 m
Sol 3751 (12. August 2014) 0.811 + 679 78.9 % 40630 m
Sol 3758 (19. August 2014) 0.888 - 692 78.8 % 40690 m
Sol 3764 (26. August 2014) 0.858 + 680 75.3 % 40690 m

Aufgrund der Flash-Probleme beschloß man, den Flash-Speicher zu reformatieren. Insgesamt rund ein Dutzend Flash-Speicherfehler im letzten Monat behinderten die Arbeit des Rovers doch deutlich, denn jedes Mal dauerte es 1-2 Sols, um den Rover wieder aus dem Safe-Mode zu restaurieren. Im April 2009 hatte Spirit ein ähnliches Problem, das seinerzeit durch Formatierung des Flash-Speichers behoben werden konnte.

Der Formatierungsprozess wurde eingeleitet durch Herunterladen aller noch im Speicher befindlichen älteren Bilder, was mehrere Sols dauerte. Während dieser Zeit stand Opportunity still. Danach wurde an Sol 3762, dem 24. August 2014, die Kommunikationsverbindung zur Erde auf die Low Gain-Antenne umgeschaltet. Diese erlaubt nur eine eingeschränkte Leitungsbandbreite, ist dafür aber ungerichtet und funktioniert auch ohne exakte Ausrichtung der Antenne zur Erde. Die High Speed X-Bandverbindung über die High Gain-Antenne wurde jedesmal durch einen Reset unterbrochen, da sie während eines Safe-Modes dabei auf Grundstellung umgeschwenkt wurde.

An Sol 3766, dem 28. August 214 wurde der Rover in einen speziellen Modus rebootet, der kein Flash-Memory benötigte. Dadurch wurden die Flash-induzierten Resets während der kritischen Formatierungsphase unterbunden, während der der Rover auf keinen Fall in einen Safe-Modus gehen durfte. 

An Sol 3775, fast 20 Sols nach dem letzten aktuellen Bild, gab es neue Bilder von Opportunity. Die Flash-Reformatierung war offenbar erfolgreich über die Bühne gegangen:

Sol 3775
Abb. 4: Sol 3775 (6. September 2014). Das erste neue Panorama nach dem Flash-Reformatierungsprozeß. Opportunity steht immer noch an der alten Stelle der Position von Sol 3757 bei der Wdowiak Ridge, siehe Abb. 2 oben auf der Seite.
Sol 3778
Abb. 5: Foto von Sol 3778 um 17:08 Uhr Ortszeit, aufgenommen von der vorderen Hazard Avoidance Camera (HazCam).  Es ist kurz vor Sonnenuntergang an diesem Sol. Die geriffelte Struktur kommt dadurch zustande, dass sich das rechte Vorderrad beim Drehen des Rovers nicht einlenken lässt und über den Boden schleift. Der Motor für die Lenkung dieses Rades ist defekt und es steht so seit dem 17. April 2005 fest in einer Stellung von 8° nach links eingeschlagen.  Das Rad dreht sich natürlich noch, kann aber beim Kurvenfahren seitdem nicht mehr mitgedreht werden.

  zurück zu "Cape Stevens voraus"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "nach Flash Reformatierung"