Marathon Valley Trek

Nach der Passage hinter Solander Point auf dem Weg weiter nach Süden zum Cape Tribulation hatte Opportunity Anfang August 2014 wieder sie Meridiani-Ebene erreicht und wählte diesen Weg, um schneller zu seinem nächsten Ziel, dem Marathon Valley auf der Höhe des Cape Tribulation, kommen zu können. Das Gebiet liegt etwa 2 km südlich des aktuellen Standortes. Hier waren durch Untersuchungen der Orbiter schon vor einiger Zeit größerflächige Ablagerungen von lehmhaltigem Gestein entdeckt worden.
 
Wegstrecke bis Sol 3737
Abb. 1: Die weitere Wegstrecke bis Sol 3737 (29. Juli 2014). Opportunity hat die 40 km-Marke auf dem Mars überschritten und befindet sich auf seinem weiteren Weg nach Süden wieder in der Meridiani-Ebene. (Quelle: Phil Stooke von UMSF)
Sol 3737
Abb. 2: Sol 3737, Blick nach Südwesten hinein in die Meridiani-Ebene
Sol 3741
Abb. 3: Sol 3741 (01. August 2014) - noch ein Blick in die Weite der Meridiani-Ebene in Richtung Westen
Sol 3739
Abb. 4: interessante Gesteinsformationen an Sol 3739. Opportunity untersuchte sie mit seinem Instrumentenarm.
Sol 3739
Abb. 5: noch ein Detailausschnitt des Geländes direkt vor dem Rover an Sol 3739 (31. Juli 2014).
Sol 3742 Abb. 6: Eine Aufnahme des Marsmondes Phobos von Sol 3742, dem 02. August 2014. Opportunity machte diese beiden Aufnahmen am Abend dieses Sols um 17:21 Uhr und 17:22 Uhr. Die Sonne ging an diesem Sol um 18:00 Uhr lokaler Ortszeit unter.

Das kleinere Objekt lugt in der ersten Aufnahme ganz leicht hinter dem oberen Rand von Phobos hervor und befindet sich danach unterhalb des Marsmondes. Es könnte sein, dass hier Phobos vor dem gegenläufigen äußeren Marsmond Deimos vorbeizieht.

  zurück zu "Southgate"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Cape Stevens voraus"