Hidden Valley Torpassage

Ende Juli 2014 wurde es wieder spannend. Curiosity stand vom Zabriskie Plateau kommend vor der Einfahrt in das "Hidden Valley", eine kleine nach Westen führende Senke mit einem dünenübersähten Talboden. Aufgrund der bisherigen steinigen Wegstrecke des Rovers waren die Aluminiumräder schon stark abgenutzt und wiesen teilweise erhebliche Beschädigungen durch spitze, überfahrene Steine auf. Da kam ein weicher, sandiger Grund wie gerufen, um die Räder schonen zu können.

Es war noch nicht ganz klar, ob Curiosity die sandige Wegstrecke würde stemmen können. Allerdings war klar, dass die Räder hier für den weiteren Weg soweit als möglich geschont werden mussten. Hier die Übersichtskarte an Sol 703, dem 29. Juli 2014, vor der Einfahrt in das Hidden Valley:
 
Wegstrecke bis Sol 703
Abb. 1: Wegstrecke des Rovers bis Sol 703 (Quelle: Phil Stooke von UMSF)

Der erste Blick aus nächster Nähe auf den Taleingang war ab Sol 702 möglich. Das vorausliegende Gelände sah nicht unpassierbar aus:

Sol 702 Mastkamera
Abb. 2: An Sol 702, dem 28. Juli 2014, war Curiosity noch 50 m vom Taleingang entfernt und konnte einen ersten Blick auf den vorausliegenden Talgrund werfen.
Sol 703 Mastkamera
Abb. 3: Während der 33m-Fahrt an Sol 703 wurde das Hidden Valley vollständig sichtbar. Sah machbar aus.
Sol 703 Mastkamera
Abb. 4: Hereingezoomte Ansicht am Ende von Sol 703 (29. Juli 2014). Der Talgrund würde eine Herausforderung sein, allerdings war genau solches Gelände in den Planungen der Rovermission in den Tests enthalten.
Sol 706 Räder rechts Sol 706 Räder links
Abb. 5: Die Situation der Räder vor dem Vorstoß in das Hidden Valley an Sol 706. In der Vergrößerung sieht man besonders in den Mittelrädern ziemlich zerfledderte Oberflächen zwischen den Riffeln, durch die der dahinterliegende Boden sichtbar ist. Auch das linke Vorderrad im rechten Bild weist großflächige Aufbrüche auf, deren scharfe Kanten teilweise nach innen stehen. Die Gefahr besteht, daß diese scharfen Kanten die innenliegenden Versorgungskabel aufschneiden könnten.

Das neue Abenteuer begann am 1. August 2014, an Sol 706: Curiosity fuhr in das Hidden Valley ein. Zunächst aber nur ein kleines Stück, um den Untergrund mit den Rädern zu testen. Der neue Abschnitt begann fast genau zwei Erdenjahre nach der erfolgreichen Landung am 6. August 2012. Der Rover hat seitdem ziemlich genau fast 9 km auf der Oberfläche zurückgelegt.

Auf dem Mars ist seitdem etwas mehr als ein Marsjahr vergangen. Die Landung erfolgte am 2. Juni 31 und mit Sol 706 war es auf dem Mars der 39. Juni 32 nach der hier beschriebenen Datumskonvention. Für den Schwesterrover Opportunity war es Sol 3740 seit der Landung auf dem Mars. In 15 Sols beginn auf dem Mars mit dem 1. Juli 32 der Sol der nordherbstlichen Tag- und Nachtgleiche bzw. des Frühlingsäquinoktiums auf der Südhalbkugel des Mars.

Auf dem Mars startet jetzt  die Zeit der Sandstürme, denn der Planet nähert sich aufgrund der Exzentrizität seiner Umlaufbahn wieder mehr der Sonne und es beginnt in der Atmosphäre zu brodeln.
 
Sol 706 Abstieg
Abb. 6: Abstieg hinein in das Hidden Valley an Sol 706. Dieser Blick der hinteren Hazard Avoidance-Kamera zeigt die Kante der kleinen Senke, die der Rover passiert hat.
Sol 706 Navigationskamera
Abb. 7: Stopp nach der Taleinfahrt an Sol 706 mit Blick voraus auf den sandigen Untergrund des Hidden Valleys aus Sicht der Navigationskamera. Ab jetzt wird die Fahrt räderschonender.

 zurück zu "Hidden Valley" zurück zu MSL Übersichtweiter zu "Hidden Valley Reisebeginn"