Southgate

An seinem Sol 3725 auf der Oberfläche des Planeten seit der Landung im Jahr 2004 befand sich Opportunity am 17. Juli 2014 im Grenzbereich zwischen Solander Point im Norden und Cape Tribulation im Süden. Solander Point war geschafft und neue Herausforderungen bei Cape Tribulation standen bevor.
 
Wegstrecke bis Sol 3725
Abb. 1: Wegstrecke des Rovers bis Sol 3725 (Karte von Phil Stooke von UMSF)
Sol 3723 - 3725
Abb. 3: Blick der Navigationskamera in Richtung Süden auf Cape Tribulation an Sol 3723 (15. Juli 2014) und Sol 3725 (17. Juli 2014).
Sol 3728
Abb. 4: Panorama der Navigationskamera von Sol 3728 (20. Juli 2014)
Sol 3730 und Sol 3732
Abb. 4: Der von der Panoramakamera dokumentierte Wegefortschritt zwischen den Sols 3730 und 3732
Sol 3732 und Sol 3735
Abb. 5: ... und der Blick aus der Panoramakamera an den Sols 3732 und 3735. Cape Tribulation kommt näher.
Sol 3732
Abb. 6: Dies ist an Sol 3732 (24. Juli 2014) der Blick nach Westen über die Weite der Meridiani-Ebene

Die Weiterschreibung der täglichen Energiemengen für Opportunity zeigt die folgende Tabelle. Dabei gilt: je größer der τ - Wert, desto schlechter, dunkler und negativer sind die Lichtverhältnisse für den auf Sonnenlicht angewiesenen Rover. Die Lichtdurchlässigkeit der Solarpaneele wird hauptsächlich durch auf ihnen abgelagerten Staub aus der Luft bestimmt. Alles über etwa 360 Wh/Sol ist optimal für die Energieversorgung von Opportunity und erlaubt volle Aktivität:
 
  τ - Wert Änderung Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 3703 (24. Juni 2014) 0.652 - 743 89.4 % 39590 m
Sol 3710 (01. Juli 2014) 0.762 - 745 87.2 % 39620 m
Sol 3717 (08. Juli 2014) 0.738 + 735 87.8 % 39690 m
Sol 3725 (17. Juli 2014) 0.780 - 652 85.4 % 39930 m
Sol 3730 (22. Juli 2014)  0.771 + 676 81.8 % 40130 m
Sol 3738 (30. Juli 2014) 0.804 - 686 81.3 % 40280 m

Opportunity ist nun unterwegs zu einem Gebiet namens "Marathon Valley", etwa 2 km weiter südlich auf Cape Tribulation. Hier befindet sich ein weiteres Gebiet, in dem per Analyse durch die Orbiter ein natürliches Vorkommen von Lehmmineralien detektiert worden ist. Der Name "Marathon Valley" entlehnt sich aus den mittlerweile über 40 km zurückgelegter Wegstrecke auf der Oberfläche des Mars seit der Landung im Januar 2004.

  zurück zu "Solander Point - Cape Tribulation"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Marathon Valley Trek"