Kimberley Süd

An Sol 595, de, 9. April 2014 erreichte Curiosity den südlichen Bereich von Kimberley. Die Suche nach einer geeigneten Stelle für den Bohrereinsatz dauerten an. Die Bilder wurden immer spektakulärer.
 
Wegstrecke bis Sol 597
Abb. 1: zurückgelegte Wegstrecke bis Sol 597, dem 11. April 2014 (Quelle: Phil Stooke von UMSF)
Sol 595 Panorama
Abb. 2: Blick nach Südwesten auf die "Murray Buttes" am Horizont, das Fernziel von Curiosity. Der Blick geht links an "Mt. Remarkable" vorbei, siehe nächstes Foto.
Sol 595 Panorama
Abb. 3: Sol 595: "Mount Remarkable", der südlichste der drei Hügel von Kimberley. Sieht aus, wie eine aus dem Wasser ragende Insel, wobei das Wasser mittlerweile verschwunden ist.
Sol 597
Abb. 4: "Mt. Remarkable" unmittelbar voraus an Sol 597, dem 11. April 2014. Curiosity war auf den Felsenaufbruch am Fuß dieses Hügels an Sol 597 herangefahren.
Sol 597 Mastkamera
Abb. 5: Aus Sicht der Mastkamera sah dieser Felsenaufbruch an Sol 597 so aus.

An seinem Sol 600 auf dem Mars, dem 14. April 2014, schien Curiosity eine Stelle für seinen Bohrer gefunden zu haben. Eine nähere Untersuchung mit dem Instrumentenarm sollte Aufschluß geben. Hier das Bild der möglichen Bohrstelle:

Sol 601 Instrumentenarmeinsatz
Abb. 6: Einsatz des Instrumentenarmes, um eine mögliche Bohrstelle genauer zu untersuchen.

Ebenfalls an diesem Sol gelang dem Mars Reconnaissance Orbiter im Rahmen der Arbeiten mit seiner HiRISE-Kamera erneut ein Bild des Rovers auf der Marsoberfläche bei Kimberley. Wie immer hochaufgelöst aus mehr als 300 km Höhe beim Überflug über den Gale-Krater:
 
MRO HiRISE-Bild der Kimberley Region vom 16. April 2014
Abb. 7: Bild des Rovers bei Kimberley an Sol 601, aufgenommen von MRO am 15. April 2014. Die MRO-Originalveröffentlichung ist hier. Man sieht sehr schön in der hochaufgelösten Version (Klicken auf das Bild) die Curiositys Spuren aus den letzten paar Sols bei Kimberley.
Sol 601 MastCam
Abb. 8: Sol 601 (15. April 2014): Blick der Rover-Mastkamera in Richtung Westen auf die Basis von Mt. Remarkable. Auf der Suche nach einem geeigneten Bohrplatz.
Sol 602 Sol 602
Abb. 9: Ausschnitte aus dem Gesamtpanorama von Sol 602. Links der Blick nach Süden direkt vor den Rover, rechts nach Nordwesten am Mt. Remarkable vorbei.

Nach einer weiteren Fahrt von 52 m Länge an Sol 603, dem 17. April 2014, war Kimberley nun fast umrundet und Curiosity bewegte sich am südlichsten Punkt dieser Felsenformation. 
 
Sol 603 MastCam
Abb. 10: Blick auf Mt. Remarkable nach der Fahrt an Sol 603 vom südlichsten Punkt Kimberleys aus gesehen.
Sol 604 Mastkamera
Abb. 11: Großaufnahme der Felsenkante bei Kimberley Süd von Sol 604, dem 18. April 2014.

An Sol 605, dem 19. April 2014, geschah ein kleines Malheur beim Arbeiten mit dem APX-Spektrometer am Instrumentenarm.  Die Kontaktplatte des APXS nahm beim Anheben nach der Messung einen Teil des Bodenmaterials mit hoch. Da denkt man spontan an ein gleichartiges Erlebnis mit dem Mößbauer-Spektrometer an Spirits Instrumentenarm von Ende 2004. Auch hier wurde Bodenmaterial mit angehoben und unabsichtlich auf der bordeigenen Magnetplatte abgelegt, die danach unbrauchbar war und magnetische Staubablagerungen aus der Luft nicht mehr korrekt messen konnte:
 
Sol 605 Arbeiten mit dem Instrumentenarm APXS Kontaktplatte vergrößert
Abb. 12: Arbeiten mit dem Instrumentenarm an Sol 605. Nach der Messung der Bodenzusammensetzung mit dem APXS blieb Bodenmaterial am Instrument hängen. Das rechte Bild zeigt eine Vergrößerung der Kontaktplatte des APXS. Das Bodenmaterial hängt im Gitter fest.
Sol 605 MAHLI
Abb. 13: Das Malheur aus Sicht der ebenfalls am Instrumetnenarm angebrachten MAHLI-Kamera. Nach der Messung mit dem APXS nahm die Kontaktplatte des Röntgenspektrometers umliegendes Bodenmaterial mit auf.

An Sol 606, dem 20. April 2014 (Ostersonntag) hatte Curiosity nach einer weiteren Fahrt von 24 m Länge (der insgesamt 175. Fahrt nach der Landung) die Südspitze von Kimberley umfahren. Nach marsianischem Datum ist dies der 63. April 32. Nur noch zwei Sols bis zum 01. Mai 32 auf dem Mars.
 
Sol 606 NavCam
Abb. 14: rückwärtiger Blick der Navigationskamera auf die Fahrspuren des Sol 606.

 zurück zu "Kimberley Ost" zurück zu MSL Übersichtweiter zu "Bohrung bei Mt. Remarkable"