Erstes Farbpanorama von Sol 3

An Sol 3, dem 9. August 2012, wurde das erste Farbpanorama der Umgebung des Landeplatzes mit der Navigationskamera des Hauptmastes aufgenommen. Die hochaufgelösten Bilder (1200x1200 Pixel pro Bild) dieses Panoramas waren ab Sol 6 (12. August 2012) auf der Erde verfügbar. Sie waren von hervorragender Qualität und zeigen eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der Kameras an Bord von Mars Science Laboratory.

Hier einige persönliche Highlights des Autors aus diesem Panorama. Bitte vor allen Dingen durch Klicken auf das jeweilige Bild die vorhandenen Vergrößerungen ansehen:
 
Kraterrand des Gale Krater
Abb. 1: Kraterrand des Gale Kraters in Richtung Norden in etwa 20 km Entfernung. Ein beeindruckendes Bild.Curiosity wird nicht in diese Richtung fahren.
Eindrücke der Skycrane Backbordtriebwerke Eindrücke der Skycrane Steuerbordtriebwerke
Abb. 2a,b: Eindrücke der Backbord- (links) und der Steuerbordtriebwerke (rechts) des Skycranes: Linkes Bild: "Burnside Scour" (links) und "Goulburn Scour" (rechts); rechtes Bild: "Hepburn Scour" (links) und "Sleepy Dragon Scour" (rechts)
Goulburn Scour an Sol 13
Abb. 3: "Goulburn Scour", aufgenommen an Sol 13 mit der 100 mm Mastcam. Hier hat der Rover an Sol 16 während seiner ersten Fahrt auf der Oberfläche seinen ChemCam-Laser eingesetzt.
Blick nach Norden auf den Gale Kraterrand Gale Kraterrand in Richtung Norden
Abb. 4a,b: Zwei Blicke über die Aufbauten Curiositys hinweg auf den Kraterrand des Gale Kraters in Richtung Norden
Blick nach Süden auf den Fuß des Berges Aeolis Mons Roverrad
Abb. 5: Blick in Richtung Süden auf den Fuß des Zentralberges des Gale Kraters, des Berges Aeolis Mons. Es handelt sich um eine Falschfarbenaufnahme. Die dunklen Bereiche am Fuß des Berges sind Dünenfelder. Sie sind etwa 5-6 km entfernt. Abb. 6: Steuerbord-Mittelrad des Rovers. Es hat sich noch nicht im Marsstaub gedreht und ist daher vollständig sauber. Dies wird nicht so bleiben
Blick auf die Farbschablone und die Sonnenuhr des Rovers Blick in 3D
Abb. 7a,b: Blick auf die Farbschablone und die Sonnenuhr des Rovers. Eine wunderbare Tiefenschärfe zeigt die hohe Qualität der Hauptmastkamera. Rechts die 3D-Ansicht (rotgrün-Brille erforderlich)-
wie die Zeit vergeht ... Nordblick
Abb. 8: .... wie die Zeit vergeht ... Abb. 9: Ein weiterer Blick nach Norden mit der offiziellen Farbkorrektur der NASA
Blick nach Süden
Abb. 10: Blick nach Süden auf Aeolis Mons zu. Sollte der Brocken links vom dreieckigen Felsen ein weiterer Eisenmeteorit sein ... ?
Gale Kraterrand in Richtung Norden
Abb. 11: ... und nochmal, weil es so fantastisch ist: Blick auf den Kraterrand des Gale Krater in Richtung Norden, etwa 20 km entfernt.
Rover Selbstbildnis an Sol 10
Abb. 12: ein weiteres Selbstbildnis des Rovers mit der beeindruckenden Bergkette des Gale-Kraterrandes im Hintergrund.


zurück zu "Instrumentencheck"
zurück zu MSL Übersichtweiter zu "Auswahl erster Ziele"