Montage

Bilder aus der Montagehalle in Boulder:

Hydrazin Haupttank Tankeinbau
HGA
Bilder aus dem Juni 2012 vom Zusammenbau des Raumschiffes: links - Hydrazin-Haupttank, rechts oben - Einbau des Haupttanks in den würfelförmigen Rahmen des Ramschiffes, rechts unten - Hauptantenne vor der Montage. (Courtesy Lockheed Martin)

Ende Januar 2013 war die Montage des Raumschiffes komplett und die Endtests begannen. Während dieser Tests wurde das Raumschiff den Extrembedingungen ausgesetzt, wie sie beim Start und auf dem Flug zum Mars auftreten würden. Zunächst wurde Maven in der  Lockheed Martian Space System Fabrik in Denver, Colorado entsprechenden Schwingungs- und Akustiktests unterzogen. Danach mußte das Raumschiff weitere Tests  von physischen Schocks, elektromagnetischen Interferenzen und magnetischen Besonderheiten überstehen. Abschließend würden thermische Vakuumtests und das Reagieren auf extreme Temperaturen überprüft werden. Ein Bericht dazu ist hier.
 
Maven in der Endmontage
Februar 2013. Maven in der Endmontage der Solarpaneele. Das voll montierte Raumschiff wurde in dieser Zeit den ersten harten Tests für den Flug zum Mars unterzogen

Ende März 2013 war die Endmontage aller wissenschaftlichen Instrumente des Raumschiffes (Zusammenstellung siehe hier)  plangemäß beendet und die Endtests des fertig montierten Orbiters begannen.
 
MAVEN im Testlabor
Das fertig montierte Raumschiff bei den Endtests, hier im akustischen Testlabor im Februar 2013.

Das Startfenster für Maven öffnet sich vom 18. November bis 7. Dezember 2013. Bei einem Start am 18. November 2013 würde Maven am 22. September 2014 den Einschuß in die Marsumlaufbahn ausführen und in einen elliptischen Marsorbit zwischen 6200 x 150 km eintreten.


zurück zu "Maven, Instrumentierung"
zurück zu MAVEN Übersichtweiter zu "Startvorberitungen"