MRO Status Februar 2012

Am 29. Februar 2012 stellte Richard Zurek den aktuellen Statusbericht zur Lage von Mars Reconnaissance Orbiter vor. Er zeigte den überaus großen Erfolg dieses Raumschiffes, dessen wissenschaftliche Arbeit noch lange nicht vorbei sein dürfte. Der Orbiter befindet sich zur Zeit in seinem zweiten Jahr der ersten "extended mission", die bis Ende 2012 läuft. Die Beobachtungen des Orbiters laufen bereits im dritten Marsjahr.

Hier der Extrakt aus dem Vortrag (Originaldokument ist hier) :
 
Der Orbiter konsumiert 12 kg Treibstoff pro Jahr. Es sind noch 276 kg vorhanden, was eine theoretische Mission für weitere 26 Jahre erlaubt. Der kritische Faktor ist die Telekommunikation, die seit einiger Zeit ohne Redundanz auskommen muß, da die Primärseite ausgefallen ist.
MRO hat bisher mehr als 25000 Orbits hinter sich und mehr als 155 TBit Daten zur Erde übertragen, davon 32 TBit in der aktuellen extended Mission. Alle bordeigenen Instrumente sind noch funktionsfähig, das CRISM und HiRISE mit Einschränkungen.
Die wissenschaftliche Arbeit läuft in zweiwöchigen Planungszyklen ab. Momentan ist der 139. Zyklus aktiv.
Das CRISM  (Compact Reconnaissance Imaging Spectrometer for Mars) läuft nur noch mit zwei von drei Cryokühlern. Daher werden NIR-Daten mit guten Signal/Rausch-Verhältnis nur noch in jedem 4. Zyklus aufgenommen, d.h. in jedem zweiten Monat.
Die HiRISE-Kamera (High Resolution Imaging Science Experiment) hat bisher 1.24% der Oberfläche hochaufgelöst fotografiert, davon 0.25% in Stereo. Es ist einer von insgesamt 14 CPMMs ausgefallen, was die Breite der aufgenommenen Bildstreifen um 10 % reduziert. Dies entspricht etwa 5.2 km auf der Oberfläche aus einer Höhe von 300 km. Außerdem muß das Instrument zur Verbesserung des S/N-Verhältnisses vor der eigentlichen Messung wg. Bitflip-Fehlern aufgewärmt werden.
Mit der CTX (Context Camera) sind etwa 70.9% der Oberfläche erfasst.
Das SHARAD (Shallow Radar) hat 10366 Beobachtungsstreifen aufgenommen.
Mit dem MARCI (Mars Color Imager) sind 97 % von insgesamt 2.8 Marsjahren durch globale Karten erfasst.
Der MCS (Mars Climate Sounder) hat 87% von 2.8 Marsjahren erfasst.

Es finden weiterhin statt:

Ausführliche zeitabhängige Messungen der Oberflächen- und Atmosphärenvariabilität, Erfassung von Abweichungen.
Vorbereitungen für die Landung von MSL im August 2012. Tests der Relayfunktionalität des Raumschiffes für die Datenübertragung zur Erde während der MSL-Landung und Oberflächenmission.
Aufnahme und Charakterisierung von Landeplätzen für zukünftige Marsmissionen.


zurück zu "HiRISE-Ergebnisse in Icarus"zurück zu MRO Übersichtweiter zu "Phoenix-Lander"