Weg zum Überwinterungsplatz

Wegeplan bis Sol 2751
Abb. 1: Wegeplan von Opportunity auf Cape York. Die Farben entsprechen den Vorkommen der wissenschftlich interessanten Mineralien:
rot = Fe/MG Phyllosilikate; blau = Ca Pyroxene; grün = Hydratsulfate (
siehe auch hier)
Ende Oktober 2011 wurde entschieden, einen Überwinterungsplatz für Opportunity schon fünf Monate vor dem Höhepunkt des Marswinters auf der Südhalbkugel des Mars im März 2012 am Nordhang von Cape York zu suchen. Das abschreckende Beispiel von Spirit beim letzten Marswinter vor zwei Jahren Erdzeit zeigte, dass es sinnvoll und notwendig war, sich schon einige Zeit vorher darum zu kümmern. Seinerzeit fuhr sich Spirit auf dem Weg zum Winterquartier fest und die verbleibende Zeit bis zum Sonnentiefststand war zu kurz, um Spirit eine genügend aussichtsreiche Position zur optimalen Energieversorgung zu besorgen. Die Folgen sind bekannt - Spirit starb den Energietod.

An Sol 2751, dem 20. Oktober 2011, lagen die im nebenstehenden Bild rot gekennzeichneten wissenschaftlich interessanten Bereiche auf Cape York bereits hinter Opportunity. Man beschloß, den ebenfalls im Bild markierten Überwinterungsplatz im Norden von Cape York bis spätestens Ende November 2011 ohne weitere Abstecher oder Untersuchungen direkt aufzusuchen.

Ende November startete das Mars Science Laboratory zum Mars und ein Großteil der Kommunikationsressourcen auf der Erde wurden für den Start und den Einschuß von MSL in die Transferbahn zum Mars benötigt. Dies würde bis etwa Ende Januar 2012 so sein und solange gab es für Opportunity nur beschränkte Kommunikationswege mit der Erde.  Ende Januar/Anfang Februar 2012 könnte es bei einem unvorhersehbaren Problem für Opportunity zu spät sein, die Endphase der Wintervorbereitungen erfolgreich zu Ende zu bringen.

Die Planung war, Opportunity in dem angegebenen Bereich auf einer etwa 15° nach Norden geneigten Fläche zu parken, um die Solarpaneele optimal zum tief im Norden stehenden Sonnenlicht auszurichten. Da Opportunitys Energieversorgung an seinem Standort nur etwa 2° südlich des Äquators etwas besser als seinerzeit für den noch weiter südlich stehenden Rover Spirit im Gusev Krater bei 15°S war, konnte man davon ausgehen, auch während der "heißen" Phase des Winters hin und wieder kleine Abstecher zu wissenschaftlich interessanten Bereichen der Überwinterungszone auszuführen. Somit würde Opportunity auch während des Winters wissenschaftlich arbeiten können.

Im nächsten Frühjahr, also etwa Mitte 2012, sollte dann die Untersuchung der rot und blau gekennzeichnet Gebiete mit den nur bei Gegenwart von Wasser entstandenen Mineralien auf und um Cape York angegangen werden.

Aktuell befand sich Opportunity Ende Oktober 2011 auf dem Weg zu seinem Überwinterungsplatz. Die folgenden Bilder zeigen einige Impressionen dieses Weges entlang der Kammlinie von Cape York.

Sol 2749
Abb. 2: Blick zurück nach Süden an Sol 2749, ...
Sol 2750
Abb. 3: ... an Sol 2750 ...
Sol 2751 Richtung Süden
Abb. 4: ... und an Sol 2751
Sol 2751 Richtung Norden
Abb. 5: Blick voraus in Fahrtrichtung an Sol 2751. Der Blick geht über die Kammlinie von Cape York hinweg in die Weite des Endeavour Kraters

Falschfarbenaufnahmen einiger interessanter Gesteinsformationen aus diesem Gebiet:

Sol 2751: "Tjakastad" Sol 2743: "Sheba 1" (o.); Sol 2749: "Onverwacht" (u.)
Sol 2753: Blick über Cape Yorks Kammlinie Sol 2753: "FairView"
Sol 2751: "Hooggenoeg" Sol 2743: "Sheba 2"
Sol 2743: "Sheba Teil 3"
Sol 2743: Bereich "Sheba" in Gesamtansicht

Hier die Entwicklung der täglichen Energiemengen. Die verfügbare Energie nahm weiter ab. Unterhalb von 260 Wh/Tag würde es ernst werden:
 
  τ - Wert Änderung Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 2737 (06. Oktober 2011) 0.840 + 320 51.3 % 33615,74 m
Sol 2744 (13. Oktober 2011) 0.791 + 316 49.8 % 33761,36 m
Sol 2750 (19. Oktober 2011) 0.764 + 312 49.1 % 33931,24 m
Sol 2756 (25. Oktober 2011) 0.913 - 297 51.0 % 34081,11 m
 zurück zu "Shoemaker Ridge"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Cape York Nord"