Odyssee-Steingarten

Bis zum Sol 2700 seines Aufenthalts auf der Marsoberfläche, dem 29. August 2011 auf der Erde, oder dem 41. Dezember 30 auf dem Mars, hatte Opportunity die ersten näheren Details der Region rund um den kleinen Krater Odyssee am Südrand von Cape York mit seinem Instrumentenarm erkundet. Der Rover befand sich in der Auswurfzone des Kraters zwischen lauter Steinen und Felsbrocken, die bei der Kraterentstehung aus dem Untergrund herausgeschleudert worden waren. Es war dies ein richtiger Steingarten mit phantastischen Persopektiven, wie das 3D-Bild der Abbildung 1 zeigt:
 
Steingarten beim Krater Odyssee
Abb. 1: 3D-Ansicht der Region am Südostrand des Kraters Odyssee. Eine phantastische Landschaft !
Pacaud Tisdale 3
Abb. 2: Pacaud Abb. 3: Tisdale 3
Tisdale 5 Kidd Creek
Tisdale 1
Abb. 4: Tisdale 5 Abb. 6: Kidd Creek (oben); Tisdale 1 (unten)
Tisdale
Abb. 7: Tisdale
Tisdale in Farbe aus der Nähe Munro
Abb. 8: Tisdale auf der Seite im linken Bereich aus der  Nähe aufgenommen mit dem Microscopic Imager Abb. 9: Munro
Ridout
Abb. 10: Ridout
Trailbreaker
Abb. 11: Felsen "Trailbreaker" mit kleiner Felsenklippe namens "Kirkland Lake" rechts davon

Opportunitys Energiewerte im August/September 2011:

  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 2675 (03. August 2011) 1.030 385 53.7 % 33227,58 m
Sol 2681 (9. August 2011) 1.120 374 54.2 % 33485,80 m
Sol 2689 (17. August 2011) 1.030 399 56.9 % 33519,03 m
Sol 2695 (23. August 2011) 1.070 366 54.6 % 33525,53 m
Sol 2702 (31. August 2011) 1.070 352 54.0 % 33525,68 m

Ein paar Überlegungen zum Energieverbrauch während der Fahrt des Rovers, die klar machen, warum Opportunity bei Energiewerten von kleiner als etwa 400 Wh/Sol mit beginnenden Energieproblemen zu kämpfen hat:

Opportunity fährt mit maximal etwa 1 cm/s Geschwindigkeit und alle Räder zusammen verbrauchen etwa 100 W Energie zur Drehung. Der Rover fährt also 60m in etwa 100 Minuten und braucht demnach für 50m Wegstrecke etwas mehr als 80 Minuten (exakt 83.33 Minuten). Rundet man nach oben auf (Extrabilder während der Fahrpausen zur Navigation, usw.), kann man sagen, dass Opportunity für 50 m etwa 1,5 Stunden (90 Minuten) braucht. Bei einer Leistungsaufnahme von 100 W über 90 Minuten bedeutet dies eine Leistungsaufnahme von 150 Wh für eine 50 m Fahrt an einem Sol.
 
Addiert man diesen Wert zur Grundlast aller anderen Systeme des Rovers von etwa 160 Wh/Sol, so bedeutet dies einen Gesamtenergieverbrauch von 310 Wh/Sol, wenn sich der Rover an einem Sol um 50m vorwärts bewegt. Bei einer 100m Wegstrecke wären es nach dieser Rechnung etwa 300 + 160 = 460 Wh/Sol Energieverbrauch an einem Sol. Die obige Tabelle zeigt, dass sich Opportunity beim Krater Odyssee an der unteren möglichen Grenze dessen bewegte, was bei einem Fahrsol energietechnisch möglich war. Sollte die tägliche Energieausbeute weiter sinken (der Marswinter stand noch bevor !), so würde der Rover nach einem Fahrsol jeweils zum Aufladen der Batterien im nächsten Sol pausieren müssen.

 
zurück zu "Krater Odyssee"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Odyssee - Umrundung"