Krater Odyssey

Am 13. August 2011, nach nur einer kurzen Fahrt von 15 m gegenüber Sol 2683, erreichte Opportunity den unmittelbaren Kraterrand des kleinen Kraters Odyssee (engl: Odyssey). Durch den Einschlag eines Meteoriten war hier ursprüngliches, unter der Oberfläche liegendes Material herausgeschleudert worden. Wie das Bild der Mineralienvorkommen auf der vorangehenden Seite zeigt, liegt der südliche Bereich von Cape York im Gebiet der dort blau/türkis eingefärbten Vorkommen von Polyhydratsulfaten.

Hier lag also das erste der von Opportunity mit der Fahrt nach Endeavour angestrebten Untersuchungsziele für die Geologie dieser Gegend, die sich unter dem Einfluß von pH-neutralem Wasser gebildet haben musste:
 
Übersichtskarte des südlichen Bereichs von Cape York
Abb. 1: 3D-Übersichtskarte des südlichen Bereichs von Cape York

Opportunitys Blick nach Osten an Sol 2685 zeigt dieses Panorama:
 
Sol 2685: Opportunitys Blick nach Osten
Abb. 2: Opportunitys Blick nach Osten an Sol 2685 (13. August 2011) entlang der Südkante des Kraters Odyssee. In der Mitte des Bildes der flache Felsen mit der hellen Oberfläche heisst Tisdale und ist ein Untersuchungsobjekt für Opportunity.
Odyssey in Komplettansicht
Abb. 2a: Krater Odyssee als Komplettansicht in Farbe an Sol 2683. Das Bild wurde nachträglich an Sol 2707 vom Rover heruntergeladen.
Farbfoto einer Region des vorstehenden Bildes Blick nach Süden
Abb. 3: Farbausschnitt aus der Abb. 2. Links ins Bild hineinragend der Felsen Tisdale. In der Bildmitte im Hintergrund: Tisdale 2 Abb. 4: Blick nach Süden auf Cape Tribulation. Vorne rechts der Felsen heisst Munro.
Tisdale
Abb. 5: Tisdale, der Felsen im Vordergrund mit der hellen Deckschicht. Das erste nähere Untersuchungsobjekt für Opportunity. In gerader Verlängerung hinter Tisdale liegt Tisdale 2, das zweite näher zu untersuchende Objekt.
Tisdale in Farbe Sol 2866 NavCam-Blick zurück
Abb. 6: der Felsen Tisdale Abb. 7: Blick zurück der Navigationskamera an Sol 2688. Rechts ist die Kante von Odyssee zu sehen
Ridout
Abb. 8: "Ridout" in Farbe. Es handelt sich um den großen Felsbrocken auf der gegenüberliegenden Seite von Odyssee.
 
Auffällig ist, dass auf Cape York keinerlei "Blueberries" mehr herumzuliegen scheinen . Das macht das Gelände auf Cape York auch heller als die dunklere Umgebung der Botany Bay und der Meridiani-Ebene insgesamt, siehe z.B. Abb. 4. Das nachfolgende Bild ist ein Farbfoto des unmittelbar vor Opportunity liegenden Bereiches von Cape York:
 
Farbaufnahme des Bereiches vor dem Rover
Abb. 9: unmittelbar vor dem Rover liegender Boden von Cape York an Sol 2685. Keine der sonst in Meridiani überall vorkommenden Blueberries ! Sollten diese der Träger des Polyhydratsulfates sein, aus dem Cape York wie eine Insel herausragt ?
Nahansicht von Tisdale an Sol 2690
Abb. 10: Tisdale aus der Nähe an Sol 2690 (18. August 2011)

Opportunitys Energiewerte im August 2011:

  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 2668 (27. Juli 2011) 1.010 413 58.7 % 32973,44 m
Sol 2675 (03. August 2011) 1.030 385 53.7 % 33227,58 m
Sol 2681 (9. August 2011) 1.120 374 54.2 % 33485,80 m
Sol 2689 (17. August 2011) 1.030 399 56.9 % 33519,03 m
Sol 2695 (23. August 2011) 1.070 366 54.6 % 33525,53 m

Munro
Abb. 11: Der Felsbrocken Munro in einer Nahaufnahme an Sol 2690.
Sol 2692: Blick nach Osten
Abb. 12: An Sol 2692 (20. August 2011) war Opportunity bis in Instrumentenarmreichweite an Tisdale (unten am Bildrand gerade noch zu erahnen) herangefahren und hatte begonnen, diesen mit seinen Analyseninstrumenten zu untersuchen. Der Blick der Navigationskamera an diesem Sol geht nach Osten über Cape York hinweg und zeigt am oberen Bildrand das viele Kilometer entfernte Innere des 22 km durchmessenden Kraters Endeavour. Der größte Felsen in Blickrichtung ist Tisdale 2, das nächste Untersuchungsobjekt für den Rover.
Krater Odyssee
Abb. 13: Blick in den Krater Odyssee an Sol 2693. Opportunity stand zu der Zeit direkt vor dem Stein namens Tisdale und analysierte diesen.
Krater Odyssee
Ab. 14: Sol 2695 - Blick ins Innere des Kraters Odyssee


zurück zu "Forschungsoptionen"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Odyssee Steingarten"