Spirit Point voraus

Ab August 2011 befand sich Opportunity in "Schlagdistanz" zu seinem Ziel, dem kleinen Krater "Spirit Point" am Südrand von Cape York. Der Rover nutzte die lezte Chance, ursprüngliches Grundgestein außerhalb des Endeavour-Kraters mit seinen Instrumenten zu untersuchen. Die Position Ende Juli 2011 war direkt neben einem alten, von Sand überzogenen kleinen Krater direkt auf dem verwitterten originären Kraterrand von Endeavour, wo solches Grundgestein noch frei lag.

Ab jetzt würde es ins Innere von Endeavour hinein gehen. Das vorläufige Ziel "Spirit Point" lag noch etwa 400 m leicht bergab voraus. Am 30.07.2011, seinem Sol 2671 auf der Oberfläche des Mars, lag Opportunity neben dem kleinen, sehr alten und sandüberwucherten Krater, der von einigen Enthusiasten auch als "Almost There"-Krater bezeichnet wurde, und untersuchte seit Sol 2670 das dortige Grundgestein mit dem Instrumentenarm:
 
Opportunitys Position an Sol 2670
Abb. 1: Opportunitys Annäherung an den kleinen Krater Spirit Point am Südrand von Cape York. Die quadratische Einteilung kennzeichnet jeweils 100 m.

Im Vergleich zu den recht eintönigen Wochen bis zu diesem Punkt seiner Fahrt, boten sich dem Rover mittlerweile recht eindrucksvolle Ansichten des Randbereichs von Endeavour:
 
Endeavour Westgebirge
Abb 2: Endeavours Westgebirge im Süden von Opportunity. Sie rahmen den südwestlichen Rand des Kraters Endeavour ein. Man sieht von rechts nach links: Cape Tribulation, Cape Byron und Cape Dromedary. Links außerhalb des Bildes schliesst sich noch Point Hicks als Abschluss dieser Hügelkette an (siehe auch hier in der Übersicht).
"Almost There"-Krater
Abb. 3: Der "Almost There"-Krater voraus an Sol 2670. Er ist mit einer Sanddüne (Name: "Pathfinder Mound") aufgefüllt und aus der Nähe schon fast nicht mehr als Krater zu erkennen. Im Luftbild der Abb. 1 oben sieht er sehr viel eindeutiger aus. Am linken Bildrand ist vor dem Panorama des jenseitigen Endeavour-Kraterrandes ganz deutlich Cape York zu erkennen.
Sol 2670-Panorama
Abb. 4: südliches Panorama an Sol 2670
Sol 2670 südliches Panorama in 3D
Abb. 5: südliches Panorama an Sol 2670 in 3D
Cape Tribulation an Sol 2670
Abb. 6: Cape Tribulation in Großaufnahme an Sol 2670. Der Hügel ist noch etwas mehr als 600 m entfernt und liegt südlich von Cape York, von diesem durch die Botany Bay getrennt.
Panorama an Sol 2674
Abb. 7: Südpanorama an Sol 2674 (2. August 2011). Entfernung bis zum Ziel noch etwa 200 m.
Sol 2674
Abb. 8: Farbpanorama an Sol 2674. Es handelt sich um eine Falschfarbenaufnahme, die sehr schön zeigt, warum die "Blueberries" so heißen, wie sie heißen: die gesamte Oberfläche ist übersäht von Millionen kleinen runden Kügelchen aus Hämatit, die in dieser Falschfarbenaufnahme blau aussehen. Sie sind vermutlich die auskristallisierten Salzbestandteile des ursprünglich hier vorhandenen Meeres. Rechts vorne ist nur ein kleines Stück des braunrote felsigen Untergrundes der Marsoberfläche zu sehen. Alles andere ist von den Blueberries überdeckt

Opportunitys Energiewerte im Juli und August 2011:

  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 2647 (05. Juli 2011) 1.030 421 59.6 % 31630,68 m
Sol 2655 (13. Juli 2011) 0.996 435 59.6 % 32003,14 m
Sol 2661 (19. Juli 2011) 0.945 417 57.4 % 32513,36 m
Sol 2668 (27. Juli 2011) 1.010 413 58.7 % 32973,44 m
Sol 2675 (03. August 2011) 1.030 385 53.7 % 33227,58 m

An Sol 2676, dem 4. August 2011, war es dann soweit: Opportunity erreichte einen Standort direkt vor der Kante der Botany Bay, der einen ersten, sehr eindrucksvollen Blick in das Innere des Kraters Endeavour erlaubte. Gleichzeitig wurde nun klar, das Cape York weitaus weniger außergewöhnlich war, als es vorher auf den Orbitalfotos ausgesehen hatte:
 
PanCam-Panorama an Sol 2676
Abb. 9: Opportunitys Position an Sol 2676 (4. August 2011)  erlaubte einen wunderbaren Blick auf das Innere des Kraters Endeavour. Es sind einige neue Namen eingezeichnet.
PanCam Panorama an Sol 2676
Abb 10: die Navigationskamera an Sol 2676 blickte in die Weite des Endeavour-Kraterinneren hinein. Ein spektakulärer Blick ! Heute beginnt das vierte Marsjahr für Opportunity auf der Oberfläche des Roten Planeten ( == 7, 6 Erdjahre) !
3D PanCam Panorama an Sol 2676
Abb 11: 3D Panorama der PanCam an Sol 2676. Mit einer rotgrün-Brille bekommt man einen schönen Eindruck von der Weite des Kraters. Nicht vergessen: die andere Kraterseite ist 22 km entfernt und der Endeavour ist über 300 m tief ! Die Sicht ist auf die große Entfernung nicht optimal. Das liegt an der staubhaltigen Luft (Sol 2677: τ = 1.06), die während dieser Jahreszeit aber normal ist.
Cape Tribulation an Sol 2676 mit einigen Wegmarken
 Abb. 12: Cape Tribulation an Sol 2676 mit einigen neu vergebenen Namen.