Freedom 7

Seit seinem Aufbruch von Santa Maria Ende März 2011 an seinem Sol 2547 legte Opportunity ein geradezu atemberaubendes Tempo vor. Die täglichen Wegstrecken überstiegen regelmäßig die 100m pro Sol. So kam der Rover sehr schnell voran. Die Grobrichtung war Südost, der direkte Weg zur Formation "Cape York" am Nordwestrand des Endeavour-Kraters. Anfang Mai 2011 näherte sich Opportunity nach etwa 2 km Fahrtstrecke an seinem Sol 2581 (1. Mai 2011) so einer kleinen Gruppe von vier Kratern, die etwas genauer untersucht werden sollten:
 
Tesheiners Karte bis Sol 2581
Abb. 1: Karte des Benutzers tesheiner über die von Opportunity zurückgelegte Wegstrecke bis Sol 2581 (29. April 2011)
Freedom 7 am Horizont in Sicht
Abb. 2: der Krater "Freedom 7" taucht am Horizont auf. Opportunity bewegt sich überwiegend rückwärts, um das rechte Vorderrad zu schonen. Hier geht der Blick über das Roverheck hinweg nach Südosten.
Ausschnittsvergößerung von "freedom 7"
Abb. 3: Ausschnittsvergrößerung von "Freedom 7". Der Krater liegt in der Bildmitte. Rechts davor liegt der kleinere Krater "Friendship 7".
Topographie der Annäherung an Freedom 7
Abb. 4: Ausschnittsvergrößerung der Annäherung an die Kratergruppe um "Freedom 7".

"Freedom 7" hat eine Ausdehnung von etwa 25 x 31 m und ist zusammen mit "Friendship7" jüngeren Datums im Vergleich zu den beiden kleineren Kratern "Sigma 7" und "Faith 7", die schon teilweise von Staub zugedeckt sind. Bis Sol 2585, dem 2. Mai 2011, war Opportunity genau zwischen Friendship 7 und Freedom 7 gefahren:
 
Wegstrecke Bis Sol 2587 Faith 7
Abb. 5: Wegstrecke bis Sol 2587 (4. Mai 2011) Abb. 6: Krater "Faith 7" an Sol 2585
Friendship 7
Abb. 7: Krater "Friendship 7" an Sol 2585 (2. Mai 2011)
Freedom 7 anSol 2585
Abb. 8: Krater "Freedom 7 an Sol 2585 (2. Mai 2011)
Freedom 7 an Sol 2586
Abb. 9: Krater "Freedom 7" an Sol 2586 (3. Mai 2011)
Südostblick an Sol 2587
Abb. 10: Blick entlang des Kraterrandes von "Freedom 7" nach Südosten auf Cape Tribulation am Horizont (4. Mai 2011)

Die aktuellen Energiewerte des Rovers zeigten eine schlechte Energiebilanz für diese Jahreszeit auf dem Mars. Sie lag teilweise unterhalb von 400 Wh/Sol, was für den aktuellen Hochsommer deutlich zu wenig war. Opportunity könnte einen Staubreinigungsevent durchaus vertragen !

  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 2559 (06. April 2011) 0.910 414 56.1 % 27504,97 m
Sol 2565 (12. April 2011) 0.919 390 53.6 % 27818,48 m
Sol 2572 (19. April 2011) 0.922 400 54.1 % 28040,18 m
Sol 2580 (27. April 2011) 0.870 381 50.7 % 28384,22 m
Sol 2587 (04. Mai 2011) 0.819 367 51,0 % 28708,06 m
Sol 2594 (12. Mai 2011) 0.816 382 51.4 % 29278,59 m
Sol 2600 (18. Mai 2011) 0.806 406 52.8 % 29709,29 m
Sol 2607 (25. Mai 2011) 0.827 408 53.5 % 29908,20 m
Sol 2614 (01. Juni 2011) 0.860 408 54.5 % 30055,50 m

Opportunity "flog" weiter voran. Ohne längere Aufenthalte legte der Rover jeden Sol Tagesetappen von jeweils über 100 m zurück. So erreichte er schon an Sol 2594, dem 12. Mai 2011, einen weiteren kleineren auf dem Weg liegenden Krater namens Skylab:

Krater Skylab
Abb. 11: Krater Skylab
Wegstrecke bis Sol 2595
Abb. 12: Wegstrecke bis Sol 2595 (13. Mai 2011)

Sonnenuntergang an Sol 2597
Sonnenuntergang an Sol 2597, dem 15. Mai 2011
An Sol 2592, dem 10. Mai 2011, überschritt der Rover kurz vor Skylab die 29 km-Marke der bisher auf dem Mars zurückgelegten Wegstrecke.

Die nebenstehende Animation zeigt den Sonnenuntergang von Sol 2597 in Richtung Westen. Der helle senkrechte Streifen zu Beginn der Animation ist eine Überbelichtung der Anfangssequenz durch das noch helle Sonnenlicht um 17:54 Uhr Ortszeit. Das Ende der Sequenz wurde um 18:02 Uhr aufgenommen, als sie Sonne hinter dem Horizont versunken war.









  zurück zu "Santa Maria Adieu"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Kurs auf Spirit Point"