Krater Santa Maria

Opportunity erreichte den 80 m durchmessenden Krater Santa Maria am 14. Dezember 2010. An diesem Sol schloss er bis auf 90 m auf den Kraterrand auf. Der Rover würde sich in der Umgebung von Santa Maria bis nach der solaren Konjunktion im Februar 2011 aufhalten und die Geologie dieses Krater genauestens erkunden. Santa Maria war der letzte große Wegepunkt vor der abschliessenden Fahrt zum noch etwas über 7 km entfernt liegenden westlichen Kraterrand des großen Kraters Endeavour.

Hier Bilder vom Ankunftssol 2449, dem 14. Dezember 2010 aus etwa 90 m Entfernung und von Sol 2450, als der Rover nur noch etwa 20 m vom Kraterrand entfernt war:
 
Santa Maria Kraterrand aus 20m Entfernung
Abb. 1: Bild des Kraterrandes von Santa Maria an Sol 2449 aus einer Entfernung von etwa 90 m bis zum westlichen Rand des Kraters. Man sieht eine Reihe von größeren und kleineren Felsbrocken herumliegen, von denen einige Gegenstand eingehender Untersuchungen sein würden.
Wegstrecke bis Sol 2450
Abb. 2: Opportunitys Wegstrecke bis Sol 2450, dem 15. Dezember 2010. (Credits: Benutzer tesheiner bei UMSF)
Abb. 3: Panoramakamera an Sol 2450 in etwa 20 m Entfernung vom Kraterrand. Seit Monaten endlich wieder etwas anderes zu sehen als Sandrippel
Sol 2450 Navigationskamera
Abb. 4: Panorama der Navigationskamera an Sol 2450 über den gesamten Kraterbereich hinweg zusammengestellt.
3D
Abb. 5: Felsbrockenregion am südwestlichen Ende von Santa Maria in 3D (rotgrün-Brille erforderlich)

Die aktuellen Energie- und Fahrwerte:
  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 2428 (22. November 2010) 0.716 603 65.9 % 25283,84 m
Sol 2436 (30. November 2010) 0.753 587 64.5 % 25555.33 m
Sol 2444 (08. Dezember 2010) 0.736 617 66.0 % 26120,98 m
Sol 2449 (14. Dezember 2010) 0.727 592 63.6 % 26430,86 m
Sol 2456 (21. Dezember 2010) 0.727 595 64.1 % 26467,74 m
Sol 2464 (29. Dezember 2010) 0.692 578 62.0 % 26505,64 m
Sol 2470 (04. Januar 2011) 0.692 584 62.1 % 26562,05 m

Santa Maria Sol 2451
Abb. 6: Sol 2451 (16.Dezember 2010) - Opportunity blickt vom Kraterrand ins Kraterinnere
Sol 2451 Blick zurück
Abb. 7: Sol 2451 - Blick zurück vom Kraterrand auf den Anfahrtsweg
Abb.8: Animation des letzten Abschnittes der Fahrt von Opportunity zum Rand des Kraters Santa Maria an Sol 2451 (Credits: midnightmartian bei YouTube)
Santa Maria an Sol 2452
Abb. 9: Erstes Panoramafoto von Santa Marias Kraterrand aus an Sol 2452 aufgenommen.
Santa Maria, nördlicher Teil
Abb. 10: Santa Maria, nördlicher Bereich. Der Blick geht nach Nordosten
Santa Maria, Zentralbereich
Abb. 11: mittlerer Bereich des Kraters. Der Blick geht nach Osten
Santa Maria, südlicher Bereich
Abb. 12: südliche Kraterkante. Der Blick geht nach Südosten

An Sol 2454 (19. Dezember 2010) war Opportunity noch dichter an den Kraterrand herangefahren und stand nun ganz dicht an der Abbruchkante:

Sol 2454 Panoramafoto
Abb. 13: Santa Maria Kraterkante an Sol 2454
Sol 2454 Panoramafoto
Abb. 14: Santa Maria Kraterkante an Sol 2454. Opportunity wird nach der Aufnahme eines Farbpanoramas vom aktuellen Standort aus entlang der Kraterkante in Richtung Süden fahren.
Sol 2454 Panorama 3D Sol 2454 Panorama 3D
Abb 15: Blicke der Abbildungen 13 und 14 in 3D (rotgrün-Brille erforderlich)
Nordostrand von Santa Maria
Abb. 16: prächtiger 3D-Blick des Felsüberhanges am Nordrand von Santa Maria

   zurück zu "Santa Maria in Sicht"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Santa Maria Exploration"