Umrundung von Concepcion

Nach Erreichen des Kraters Concepcion begann Opportunity mit der Umkreisung des etwa 12 m durchmessenden Kraters, der nach geologischen Maßstäben noch recht jung war, etwa 1.000 Jahre alt. Deutlich sichtbar war das Auswurfmaterial strahlenförmig um den Einschlagspunkt ausgebreitet. Das Alter des Kraters liess sich vor allen Dingen an diesem Auswurfmaterial festmachen, denn es zeigte bereits deutliche Verwitterungserscheinungen, war allerdings noch nicht zu Staub zerfallen, wie bei älteren Kratern.

Opportunity fotografierte zunächst die nähere Umgebung. Hier einige der Falschfarbenaufnahmen aus diesen Sols von Anfang Februar 2010:
 
Sol 2142
Abb. 1: Sol 2142 (1. Februar 2010) - unmittelbar vor dem Rover liegende Strukturen
Sol 2142
Abb. 2: Sol 2142 (1. Februar 2010) - rechts an Abb. 1 anschliessender Bereich
Sol 2144 Randansichten Steine an Sol 2141
Abb. 3: Sol 2143 (2. Februar 2010)rechteckige Steine am Kraterrand Abb 4: Bruchstücke der Deckschicht an Sol 2141 (31. Januar 2010)

Sol 2142 - ein Meteorit ?In der Abb. 1 oben auf der Seite fällt im linken unteren Bereich des Bildes ein in der Falschfarbendarstellung blau gefärbter Felsbrocken auf. Die nebenstehende Abbildung zeigt diesen Bereich noch einmal vergrößert. Der kleine Stein ist überraschend glatt im Gegensatz zu den anderen Felsbrocken in diesem Bereich. Die Färbung deutet auf einen Meteoriten (!) hin, siehe z.B. den früher gefundenen Meteoriten Kasos auf dieser Seite. Die Betrachtung der vergrößerten Abb. 2 (Klicken auf das Bild) zeigt dort ebenfalls im oberen rechten Bereich des Bildes kleine gleichartig blau schimmernde kleine Bruchstücke wie beim größeren Stück der nebenstehenden Abbildung.

Es könnte sich bei diesem Objekt um ein Bruchstück des Impaktors handeln, der vor etwa 1.000 Jahren den Krater Concepción erzeugt hat.

Hier weitere Bilder der Umgebung von Concepción:
 
Krater Concepcion voraus an Sol 2143
Abb. 5: Krater Concepción voraus an Sol 2143
näher am Krater an Sol 2145
Abb. 6: Sol 2145 - der Krater ist ganz nah.
merkwürdig geformte Steine am Wegesrand Kubische Steine in groß
Abb. 7: Sol 2145 - kubisch geformte Steine ("Chocolate Hills") am Rand von Concepción. Es handelt sich um Sandstein, der beim Kratereinschlag herausgeschleudert worden ist und einige Zeit der Verwitterung ausgesetzt war.
Chocolate Hills in 3D Wegstrecke an Concepción bis SOl 2147
Abb. 8: "Chocolate Hills" in 3D (Credits: Benutzer stu bei UMSF) Abb. 9: Opportunitys Wegstrecke bis Sol 2147 am Nordrand von Concecpción (Credits: Benutzer tesheiner bei UMSF)
Panoramaaufnahme bei Concepción an Sol 2140
Abb. 10: Panoramaaufnahme beim Krater Concepción von Sol 2140 (Credits: Damien Bouic, db-prods.net)

Als erstes Objekt beim Krater Concepción wurden die sog. "Chocolate Hills" (siehe Abb. 7 und 8) von Opportunity genauer untersucht. Der linke der beiden kleinen, quadratischen Sandsteinblöcke wies eine interessante Struktur auf seiner Oberfläche auf, die verwitterter, ehemals geschmolzener Sand sein könnte. Die Analyse dieser Struktur schien vielversprechend zu sein:
 
Abb. 11: Der linke der beiden Blöcke der "Chocolate Hills" wies interessante, stark verwitterte Rückstände von vermutlich ehemals geschmolzenem Stein auf. Die Umrisse dieser Struktur wurden gleich von UMSF-Benutzer "vikingmars" mit interessanten kontinentalen Strukturen der Erde verglichen ....
Blick an Sol 2152 Zirkularprojektion
Abb. 12: Hier eine recht schöne Darstellung der aktuellen Situation von Opportunity am Krater Concepción vom Benutzer tim53 auf UMSF. Es ist eine Überlagerung der HiRISE-Aufnahme von MRO mit einer Zirkularprojektion des Panoramas von Opportunity.

Opportunitys Energiewerte von Februar 2010 zeigten nach einem Tief zu Beginn des Monats am 10. Februar wieder leicht nach oben, blieben aber insgesamt auf relativ niedrigem Niveau:
 
  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Fahrstrecke
Sol 2144 (03. Februar 2010) 0.415 270 47.0 % 19323,37 m
Sol 2151 (10. Februar 2010) 0.388 306 48.7 % 19335,35 m
Sol 2157 (17. Februar 2010) 0.432 305 49.6 % 19335,35 m
Sol 2165 (25. Februar 2010) 0.396 278 48.1 % 19360,14 m

Zur gleichen Zeit sanken die Werte für Spirit auf ein neues Tief und der Schwesterrover machte sich bereit für den Winterschlaf im Gusev Krater. Opportunity hatte diese Probleme nicht und arbeitete ohne Pause weiter. Im Folgenden sind einige Falschfarbenbilder der Sols 2160 bis 2166 zu sehen:

Sol 2160 Sol 2165
Abb 13:  Steinformationen an Sol 2160 (20. Februar 2010) Abb. 14: eindrucksvoller Stein an Sol 2165 (25. Februar 2010)
Sol 2161
Abb. 15: Ausschnittspanorama der Sicht an Sol 2161 (21. Februar 2010) direkt nach Süden neben Krater Concepción
Sol 2166
Abb 16: Sol 2166 (26.Februar 2010). Opportunity hatte sich wieder etwa 10 m von Concepción entfernt, um den Gesteinsauswurf in Richtung Südosten umfahren zu können.
Sol 2165
Abb. 17: Sol 2165 (25. Februar 2010). Opportunity hatte sich wieder etwa 10 m vom Rand von Concepción zurückgezogen. Der Blick zurück in 3D zeigt den gesamten Krater


zurück zu "Krater Concepcion"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Concepción Südbereich"