Shelter Island

Opportunity hatte auch bei der Untersuchung des Eisenmeteoriten Block Island nach wie vor das Ziel, den Krater Endeavour, fest im Blick. Von seinem Standort bei "Block Island" aus konnten am Marshorizont erste Strukturen des Randgebirges von Endeavour in mehr als 10 km Entfernung ausgemacht werden. Hier eine schöne Zusammenstellung der sichtbaren Teile und der damit verbundenen Strukturen des Endeavour-Kraters bei UMSF:
 
Hoizont und sichtbare Teile von Endeavour
Abb. 14: eine sehr schöne Zusammenstellung der beiden Benutzer "astro0" und "jamescanvin" bei UMSF, die die am Horizont sichtbaren Strukturen des Endeavour-Kraters den real existierenden Bereichen zuordnet. Der große Krater ist Endeavour, der kleine Iazu (Credits: Benutzer astro0 und jamescanvin bei UMSF).

Der Rover verließ an Sol 2004, dem 12. September 2009, die engere Nachbarschaft des größten bisher auf dem Mars entdeckten Meteoriten namens Block Island und machte sich wieder auf den Weg zum Krater Endeavour. Der Weg führte weiter zunächst nach Westen, um einem größeren Dünenfeld auf dem direkten Ostweg zu seinem Ziel auszuweichen. Dabei bewegte sich Opportunity zunächst auf seinen alten Spuren zurück, die er bei seiner Fahrt zu Block Island vor mehr als 40 Sols bereits gemacht hatte:
 
Wegstrecke bis Sol 2011
Abb. 1: Wegstrecke Opportunity bis Sol 2011 vorbei an den Kratern Nereus und Nautilus (Credits: Benutzer Tesheiner bei UMSF)
Blick zurück an Sol 2006 Blick zurück Sol 2006 mit der NavCam
Abb. 2: Blick zurück an Sol 2006 mit der PanCam Abb. 3: Blick zurück an Sol 2006 mit der NavCam
Kraterr Nereus Umgebung Sol 2010
Abb. 4: Krater Nautilus voraus an Sol 2009 Abb. 5: Südost-Blick an Sol 2010
Opportunitys möglicher weiterer Weg
Abb. 6: möglicher weiterer Weg von Opportunity nach Sol 2014. In weiteren 2 Sols würde wieder fester Felsengrund erreicht, dem der Rover weiter in Richtung Süden folgen könnte. Links unten der rote Kreis zeigt einen frischen Krater, ein mögliches Untersuchungsobjekt für Opportunity. Die nächste Zukunft würde zeigen, welchen Weg der Rover tatsächlich nehmen würde ...

Nach der Abfahrt von Block Island kam Opportunity recht flott voran, in den Sols 2009-2014 (18.-23. September 2009) wurden insgesamt mehr als 250 m rückwärtsfahrend zurückgelegt. Der Stromverbrauch des rechten Problemvorderrades blieb dabei moderat und war innerhalb der Toleranzen. Die Werte für die Energiesituation und die Wegstrecke waren wie folgt:  

  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Wegstrecke
Sol 2014 (23. 09. 2009) 0.681 477 60.3 % 17.717,33 m

Opportunity erreichte am 26. September 2009, Sol 2017, wieder festen Felsenuntergrund, siehe Punkt links von Sol 2014 in obiger Abbildung 6. Damit sollte es für die nächsten Sols wieder leichter für den Rover werden, insbesonders für sein rechtes Vorderrad.

An Sol 2020 (29. September 2009) lag etwa 500m westlich von Block Island erneut ein Meteorit voraus:
 
Wegstrecke Sol 2020
Abb. 7: zurückgelegte Wegstrecke bis Sol 2020 in einer etwas größeren Übersichtsdarstellung
Sol 2020: Meteorit voraus ! Meteorit voraus im Westen
Abb. 8: erneut lag ein Meteorit voraus ! Offenbar war in dieser Gegend ein größeres Objekt in mehrere Teile zerbrochen und die Bruchstücke über einen großen Bereich verstreut worden. Vielleicht ja sogar Bruchstücke des Objektes, das den Krater Victoria erzeugt hatte ...
Shelter Island
Abb. 8: An Sol 2022 war der neue Meteorit erreicht: "Shelter Island"

  τ - Wert Wh/Sol Lichtdurchlässigkeit Paneele Wegstrecke
Sol 2020 (29. 09. 2009) 0.677 461 59.9 % 17.930,55 m
Sol 2028 (08. 10. 2009) 0.638 449 57,0 % 17.962,44 m

Shelter Island Shelter Island
Abb. 9: andere Ansichten auf Shelter Island von Sol 2029. Offenbar gibt es Dinosaurier auf dem Mars ...

Es schien in dieser Gegend von Meridiani noch mehr Meteoriten zu geben. Denn obwohl Shelter Island noch gar nicht richtig untersucht war, kündigte sich schon der nächste Stopp an. Etwa 60 m voraus in Fahrtrichtung war die Sicht diese:

Gelände voraus
Abb. 10: Falschfarbenaufnahme des Geländes in Fahrtrichtung an Sol 2027. Hinten links liegt ein helles Objekt in etwa 60 m Entfernung, das erneut ein Meteorit zu sein scheint. Sein Name: Mackinac


zurück zu "Block Island 2"zurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Hinter Shelter Island"