Marsnews 1999

Datum Raumschiff Ort Aktion
07.12.99 Mars Polar Lander Marsoberfläche ?? Heute ist die Mars Polar Lander Mission von der NASA offiziell für gescheitert erklärt worden. In den nächsten zwei Wochen werden noch sporadische Kontaktaufnahmeversuche erfolgen, danach wird es für längere Zeit ganz ruhig auf dem Mars werden ....
05.12.99 Mars Polar Lander
Marsoberfläche ??

Abgestürzt !

Beim Übertragungsfenster am Sonntagabend wurden wiederum keinerlei Signale von Mars Polar Lander oder den Deep Space 2 Microprobes aufgefangen. Bei einer Pressekonfernz gegen 21:30 Uhr MEZ gaben die NASA-Verantwortlichen nun zu, daß der Verlust von Mars Climate Orbiter im September doch schwerer wiegt als zunächst angegeben, da der nun einzig und allein zur Vefügung stehende Mars Global Surveyor zwar UHF-Signale von der Marsoberfläche auffangen   und damit als Relay für die Funkübertragung zur Erde verwendet werden kann, jedoch selbst keine Signale zur Marsoberfläche senden und damit nicht für die Kommandoübertragung an den Mars Polar Lander benutzt werden kann. Dies kann nur direkt von der Erde aus geschehen oder hätte eben mit dem Mars Climate Orbiter funktioniert, so er denn nur da wäre ... und wenn die Kommunikationsanlagen zur Direktkommunikation mit der Erde auf Mars Polar Lander alle ausgefallen sind ... tja, bad luck !

Außerdem hat Mars Global Surveyor mittlerweile bestätigt, am Sonntag keinerlei Signale von der Marsoberfläche aufgefangen zu haben, was nur zu gut mit der Theorie übereinstimmt, daß der Mars Polar Lander überhaupt nicht intakt auf die Marsoberfläche gelangt ist und die Deep Space 2 Microproben ausgeklinkt worden sind.

Die NASA-Verantwortlichen haben nun bestätigt, daß echte Chancen zur Überwindung der Problematik nur noch bis Dienstag, 07.12.99, bestehen. Danach ist das Projekt endgültig gescheitert. Die Batterien der Deep Space 2 Microproben, so sie denn noch funktionstüchtig sind, reichen auch nicht mehr lange ...

05.12.99 Mars Polar Lander Marsoberfläche ?? Auch der Termin am Sonntagmorgen, 05.12.99, 05:00 Uhr - 07:45 Uhr MEZ (s.u.) verstrich ohne konkrete Ergebnisse. Mars Polar Lander bleibt weiterhin stumm ...
04.12.99 Mars Polar Lander Marsoberfläche ??
Die nächste Möglichkeit der Datenübertragung durch Mars Polar Lander  ergibt sich morgen, Sonntag, 05.12.99, von 05:30 Uhr MEZ - 07:45 Uhr MEZ. Falls direkt nach der Landung und vor der ersten geplanten Übertragung durch den Lander dieser in den 'safe-Mode' wegen unvorhergesehener Probleme gegangen ist, wird er zu diesem Zeitpunkt wieder erwachen und eine erneute Übertragung versuchen. Es wird ebenfalls versucht werden, zwischen 03:35 Uhr und 05:05 Uhr morgen früh Befehle von der Erde zum Lander zu übertragen.

Falls alles dies nicht funktioniert, weil aus irgendwelchen Gründen die X-Band Sendeantenne beschädigt sein sollte, wird der Lander autonom auf den mitgeführten UHF-Sender umschalten und versuchen, dem im Orbit befindlichen Mars Global Surveyor ein Lebenszeichen zu senden. Dies wird geschehen zwischen 19:50 Uhr und 20:00 Uhr MEZ am Sonntag, den 05.12.99.

Falls auch dann nichts passiert, ist die Mission gescheitert und der Lander muß als verloren betrachtet werden.

Mars Global Surveyor wird während seiner Überflüge des Mars-Südpols seinerseits versuchen, die Deep Space 2 Microprobes zum Übertragen ihrer gesammelten Daten auf den Orbiter zu veranlassen und zwar während jeden Überflugs der Landestelle. Falls dies bis Montag Nacht nicht geschieht, sind die Deep Space 2 Daten ebenfalls verloren, weil die in den Boden gerammten Sonden der Marskälte nicht länger widerstehen können.

04.12.99 Mars Polar Lander Marsoberfläche ?? Das dritte Kommunikationsfenster des Raumschiffes zur Erde, von 05:08 Uhr bis 07:40 Uhr heute Morgen brachte ebenfalls keinen Kontakt. Dabei geht - unter der Voraussetzung eines intakt gelandeten Raumschiffs - die bordeigene Software davon aus, daß nach den zwei vorherigen ergebnislosen Verbindungsversuchen die Antenne nicht korrekt zur Erde ausgerichtet worden ist. Deshalb sucht das Raumschiff während dieser 2.5 Stunden den gesamten Marshorizont nach einem von der Erde gesendeten Trägersignal ab, um die Erde zu lokalisieren. Von den   Deep Space 2 Mikroproben  konnte bisher - über den Mars Global Surveyor als Funkrelaisstation - ebenfalls kein Signal aufgefangen werden. Dies deutet darauf hin, daß irgendetwas Globales nicht richtig funktioniert hat und das Raumschiff womöglich nicht gelandet, sondern abgestürzt ist. Man muß sich wohl langsam mit dem Gedanken an ein Scheitern des gesamten Projektes (Mars Climate Orbiter + Mars Polar Lander) vertraut machen. Schade, Schade.
03.12.99 Mars Polar Lander Marsoberfläche ?? Auch das zweite Kommunikationsfenster um 23:15 Uhr MEZ bis etwa 24:00 Uhr brachte keine Kontaktaufnahme des Landers mit der Bodenleitstelle. Ist  hier nach dem Ausfall von Mars Climate Orbiter die Mission ebenfalls gescheitert ? Der nächste Versuch wird gegen 05:00 Uhr am 04.12.99 ausgeführt. Hier wäre dann auch die erste Gelegenheit, Daten von den Deep Space 2 Microprobes zu bekommen.
03.12.99 Mars Polar Lander Auf der Marsoberfläche Das Raumschiff sollte am 03.12.99, 21:15 Uhr MEZ erfolgreich auf dem Mars in der Nähe des Marssüdpols gelandet sein. Bis zum Abbruch der Kommunikation bei Atmosphäreneintritt um 21:03 Uhr lief alles wie geplant. Das erste Signal nach der Landung konnte (lt. NASA-TV im Internet) bis 21:50 Uhr aber nicht detektiert werden, es hätte bereits  um 21:39 Uhr gesendet werden sollen. Eine zweite Möglichkeit der Verbindungsaufnahme ergibt sich erst um 23:10 Uhr, weil zunächst die Batterien des Landers aufgeladen werden müssen. Einzelheiten zu den Vorgängen bei der Landung sind hier.
29.11.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Die Marslandung steht unmittelbar bevor. Am Freitag Abend, 03.12.99, gegen 20:00 Uhr wird der Mars Polar Lander frontal in die Marsatmosphäre eintreten und in der Nähe des Mars Südpols landen. Eine Beschreibung der Prozedur findet sich hier.
30.10.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Das Kurskorrekturmanöver TCM-4 wurde am 30.10.99 erfolgreich ausgeführt. Eine 12s Zündung der Manöverdüsen sorgte für das weitere Feintuning der Bahn des Landers. Er nähert sich dem Mars nun mit einer Geschwindigkeit von 4.8 km/s und ist noch etwa 14.3 Mio. km entfernt.
23.09.99 Mars Climate Orbiter
Auf Kurs zum Mars

Abgestürzt !

Der Einschuß in die Marsumlaufbahn führte leider wegen eines Manövrierfehlers zum Verlust des Raumschiffes. :-( :-(  Es klingt unglaublich: Durch Verwechselung der englischen Maßeinheiten (Inches, Feet, Pounds) mit den metrischen Einheiten wurde der Kurs des Raumschiffes irrtümlich auf eine Höhe von 57 km über der Marsoberfläche gelegt. Da die minimale sichere Höhe aber mindestens zwischen 85 km und 100 km Höhe über Grund liegen muß, verglühte das Raumschiff in der Marsatmosphäre !! Das wars dann mit Mars Climate Orbiter. Jetzt gibt es zur Funkunterstützung für den Anfang Dezember 1999 eintreffenden Mars Polar Landers nur noch den Mars Global Surveyor, der schon seit etwa 2 Jahren im Marsorbit ist. Hoffentlich gibts da nicht wieder so einen katastrophalen Fehler.
01.09.99 Mars Climate Orbiter Auf Kurs zum Mars Es laufen die letzten Tests der Onbord-Software für die Mars Orbit-Insertion und die daran anschließend Aerobrakingphase auf Hochtouren. Gleichzeitig wird die finale Kurskorrektur TCM-4 vorbereitet. MCO wird den Marsorbit wie geplant am 23. September 1999 erreichen.
01.09.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Durch Zünden der Manövermotoren mit einer Dauer von 30s um 10:07 PDT wurde der Geschwindigkeitsvektor um 2.3 m/s (etwa 8.3 km/h) verändert, um den gewünschten Landeplatz bei 76 S, 195 W anzusteuern. Damit wird das Raumschiff den Mars am 03. Dezember 1999 etwa 1 Stunde früher als ursprünglich geplant erreichen.
30.08.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Mappingsequenz 'mm007' läuft seit 26. August 1999. Alle Systeme laufen normal. Aufnahmen des geplanten Landeplatzes von Mars Polar Lander wurden gemacht.
24.08.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Die Landezone des Raumschiffes ist nun endgültig festgelegt worden. Sie wird sein bei 76 S, 195 W, d.h. es ist aufgrund von Rechenungenauigkeiten der Navigation ein elliptischer Bereich mit diesem Mittelpunkt. Die Deep Space 2 (DS-2) Sonde wird sich etwa 50 km nördlich davon in den Marsboden wühlen. Das Kurskorrekturmanöver TCM-3 wird am 1. September stattfinden, um das Raumschiff auf den gewünschten Kurs zu bringen.
14.08.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Das Raumschiff passiert in diesen Tagen die Marsbahn (siehe hier). Es wird nun weiter über die Marsbahn hinaus fliegen und dabei dann im weiteren Flug vom Mars wieder eingeholt werden. Dies gewährleistet eine relativ geringe Relativgeschwindigkeit bei der Ankunft am Mars und somit weniger kritische Landebedingungen. Das Raumschiff landet am 03. Dezember 1999 im Frontalanflug, d.h. ohne vorher in einen Orbit eingeschwenkt zu sein.
13.08.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Das orbitale Trimmanöver OTM-3 ist am 11.08.99 um 17:38 Uhr erfolgreich ausgeführt worden. Durch dieses Manöver ist nun ein seitlicher Versatz von 50.4 km eingestellt worden, d.h. das Raumschiff überfliegt nach einer Woche der  Marsumkreisungen, während sich der Mars unter ihm einmal komplett hinweggedreht hat, dieselbe Stelle der Oberfläche um 50.4 km seitwärts versetzt. Dies ermöglicht 3D-Stereoaufnahmen und die Gesamterfassung der Marsoberfläche. Zur Zeit läuft die Mappingsequenz 'mm006', die bis zum 25. August 1999 geht.
07.08.99 Mars Climate Orbiter Auf Kurs zum Mars Das Raumschiff befindet sich nun 50 Tage vor Einschwenken in die Marsumlaufbahn, d.h. des endgültigen Zündens des Haupttriebwerkes. Alle Systeme sind normal, das Problem mit den Sonnenkollektoren nach Korrekturmanöver TCM-3 (s.u.) wird weiter untersucht. Die Suche nach dem endgültigen Landeplatz für Mars Polar Lander nahe am Mars-Südpol läuft auf vollen Touren.
31.07.99 Mars Climate Orbiter Auf Kurs zum Mars Die 3. Kurskorrektur (TCM-3), ein 3.3 m/s-Manöver, wurde am 23.07.99 ins Computerhauptmemory geladen und am Sonntag, 25.07.99 um 11:30 Uhr MESZ erfolgreich ausgeführt. Der Flugvektor wurde, wie nachfolgende Trajektionsmessungen zeigten, exakt angepaßt, das Raumschiff liegt nun direkt auf Kurs zum Mars. Während der Anpassung der Sonnenkollektoren an den geänderten Kurs ergaben sich Probleme mit der Sicherheitssoftware des Raumschiffes, die den geänderten Anstellwinkel zur Sonne als kritisch nicht akzeptiert und die Originalstellung wiederhergestellt hat. Untersuchungen zur Ursache dieses Problemes laufen noch.
22.07.99 Mars Climate Orbiter Auf Kurs zum Mars Die 3. Kurskorrektur (TCM-3) steht unmittelbar bevor. Sie wird am 25. Juli das Raumschiff direkt auf seinen Eintrittspunkt in die Marsatmosphäre für das beabsichtigte Aerobraking hin ausrichten, der dann 60 Tage später, am 23. September 1999,  erreicht werden wird. Die Kommandosequenz für den 3.3 m/s -Zündung des Haupttriebwerkes wird am 23.07.99 ins Hauptmemory geladen.
04.07.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars MPO wird für die Landung präpariert, d.h. die entsprechende Software intensiv ausgetestet und Fixes ins Hauptcomputermemory geladen. Das Aussuchen des genauen Landeplatzes ist mit Hilfe der Bilder von Mars Global Surveyor in vollem Gange, der exakte Landeplatz wird Ende des Sommers festgelegt. Das Raumschiff befindet sich z.Zt. 74.3 Mio km entfernt von der Erde und 48.6 Mio km entfernt vom Mars. Seine momentane Reisegeschwindigkeit ist 5385 km/h (==  1.5 km/s).
04.07.99 Mars Climate Orbiter Auf Kurs zum Mars MCO ist z.Zt. noch 90 Tage entfernt von seinem Einschwenken in den Marsorbit und befindet sich 95.6 Mio km von der Erde und 24.6 Mio km vom Mars entfernt. Seine momentane Geschwindigkeit ist 13933 km/h oder 3.87 km/s. Die kameragesteuerte 'All Stellar Mode'-Lagekontrollsoftware arbeitet einwandfrei.
01.07.99 Mars Global Surveyor Marsorbit MGS entdeckt dynamische Wetterphänomene auf dem Mars. Zum erstenmal nach den Voyager-Sonden konnten große, kilometerhohe Minitornados (Staubteufel) in der Marsatmosphäre direkt beobachtet werden.
01.07.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Der geplante erste 'Operation Readiness Test (ORT)' für Eintritt in die Marsatmosphäre, Abstieg und Landung ist erfolgreich abgeschlossen worden. Hierbei wurden eine Reihe von Testläufen der eingesetzten Software unter verschiedenen Bedingungen und die Reaktion des Raumschiffes auf bestimmte Ereignisse durchgespielt und überprüft.
25.06.99 Mars Climate Orbiter Auf Kurs zum Mars Die Lagekontrollsteuerung des Raumschiffes ist umgeschaltet worden von den Lagekontrollgyros (-kreiseln), die seit dem Start das Raumschiffs in definierter Position im Raum halten auf die Sternenkameras, die anhand der Aufnahme der Sternenpositionen und eine computergesteuerte Umrechnung die Position des Raumschiffes und seine Orientierung im Raum bestimmen. Damit können nun die Gyros abgeschaltet und ihre Gesamtlebensdauer erhöht werden.  Die 'all stellar mode'-Lagekontrollsteuerung ist nun zum allerersten Mal im echten Betrieb eines Raumschiffes eingesetzt worden und läuft bisher glänzend.
16.06.99 Mars Global Surveyor Marsorbit
Das orbitale Trimmanöver OTM-2 ist am 10.06.99 erfolgreich ausgeführt worden. Damit ist die partielle Ungenauigkeit von OTM-1 von Anfang Mai 1999 behoben und der partielle Versatz der Umlaufbahn nach einer kompletten Umlaufperiode auf 59 km gegenüber der ursprünglichen Position festgelegt. Das Raumschiff überfliegt also dieselbe Stelle der Marsoberfläche mit einer Verschiebung von 59 km. Dies ermöglicht Stereoaufnahmen.

Die 2. geodätische Meßkampagne läuft noch bis 30.06.99.

07.06.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Am 03.06.99 endete die erste geodätische Meßkampagne erfolgreich. Einzelheiten wurden bisher nicht veröffentlicht. Die 2. Meßkampagne ist gestartet worden und wird bis zum 30.06.99 dauern. Außerdem steht am 10.06.99 das 2. orbitale Trimmanöver, OTM-2, an, um das Feintuning der Umlaufbahn anzupassen.
31.05.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Erste Veröffentlichungen der Ergebnisse der geodätischen Meßkampagne.
19.05.99 Mars Climate Orbiter und Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Beide Sonden haben etwa ein Drittel ihres Weges geschafft. Es gibt keine besonderen Vorkommnisse. Alle Tests, Software Updates und Flugmanöver sind bisher ohne Probleme verlaufen.
13.05.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Beginn der ersten geodätischen Meßkampagne bis zum 02.06.99, d.h. vollständige Erfassung der Marsoberfläche mit mittleren Auflösungen über einen relativ kurzen Zeitraum von etwa 3 Wochen. Dabei wird die Marsoberfläche in leicht zueinander versetzten Streifen aufgenommen (etwa 16 Umkreisungen pro Tag). Nach einer Woche wird der vorher bereits aufgenommene Bereich wiederum leicht versetzt überflogen, was erstklassige Stereoaufnahmen ermöglicht. Das erste veröffentlichte Beispiel einer solchen Aufnahme ist hier (mit rotgrün-Brille zu betrachtenindex.php?page=102).
08.05.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Das Raumschiff arbeitet wieder voll seit dem 05.05.99 ! Die Kurskorrektur vom 07.05.99 ist durch eine zweiminütige Brennsequenz der Manövriertriebwerke erfolgreich abgeschlossen. Damit wird nun erreicht, daß das Raumschiff nach einer Woche nicht die genau gleiche Bodenregion überfliegt, sondern leicht gegenüber der Vorwoche versetzt. Damit werden dann in einer vierwöchigen intensiven Aufnahmesequenz Stereoaufnahmen der überflogenen Strukturen ermöglicht.
01.05.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Die Ursache der Blockierung der azimuthalen Bewegung der Hauptantenne ist wahrscheinlich ein partiell gelöster Befestigungsbolzen, der bei der Stellung 41.57 Grad etwa einen halben Zentimeter in den Schwenkbereich der Antenne hineinragt. Am Mi, 28.04.99, wurde eine Kommandosequenz ins Hauptmemory des Raumschiffs geladen, die für eine Woche die weitere Bildaufnahme mit feststehender Hauptantenne ermöglicht. Ab dem 06.05.99 ist die Stellung der Erde relativ zu Mars kleiner gleich 41.5 Grad, sodaß ab dann bis etwa Februar 2000 die Messung mit voller Funktionalität der Hauptantenne möglich ist. Wenn bis dahin das Problem nicht gelöst ist, wird ab diesem Zeitpunkt aufgrund der ungünstigen Position von Erde und Mars relativ zueinander nur noch eine eingeschränkte Meßtätigkeit möglich sein. Mittlerweile sind alle Meßinstrumente an Bord von MGS wieder eingeschaltet, das Raumschiff ist wieder voll aktiv. Am Freitag, 7. Mai 1999, steht ein orbitales Korrekturmanöver auf dem Plan, das eine Brennsequenz der Navigationstriebwerke von 80 - 100s Dauer notwendig macht.
26.04.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Wie die Analysen ergeben haben, läßt sich die parabolförmige Hauptantenne nurmehr zwischen 41 und 80 Grad seitwärts schwenken. Irgendetwas blockiert die weitere Bewegung und führt dabei zu unkontrollierten Schwingungen des ganzen Raumschiffs. Die eingeschränkte Bewegungsfähigkeit der Antenne bedeutet, daß aufgrund der Bahngeometrien zwischen Erde und Mars von etwa 6. Mai 1999 bis in den Februar 2000 hinein normal gemessen werden kann. Davor und danach kann bei der momentanten Raumschiffposition die Erde mit dieser Antenne nicht mehr anvisiert und zur Datenübertragung verwendet werden. Ab Mittwoch, den 28.04.99 sollen deshalb alle abgeschalteten Instrumente wieder voll eingeschaltet und ab dem 6. Mai 99 mit der normalen Arbeit der Bildaufnahme fortgefahren werden. Im Februar 2000 muß man sich dann etwas anderes überlegen. Hier der amerikanische Bericht über die Problemanalyse.
22.04.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Erste Analysen des Problems mit der High Gain Hauptantenne des Orbiters zeigen, daß eines der beiden Scharniere - und zwar das, welches die Antenne seitwärts bewegt - nur noch in einer Richtung bewegt werden kann. In der umgekehrten Richtung bewegt sich die Antenne problemlos. Das andere Scharnier, über das die Antenne hoch und runter bewegt wird, arbeitet dagegen einwandfrei. Die Problembearbeitung dauert an, es werden zur Zeit keine Bilder übertragen.
19.04.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Ein Scharnier der High-Gain-Hauptantenne hat sich verklemmt. Das Raumschiff wurde heute morgen nach einem Wochenende der Analysen wieder aus dem Standby-Modus heraus voll reaktiviert und seine Lage so korrigiert, daß die Hauptantenne wieder zur Erde zeigt. Überspielung von online-Telemetriedaten soll weiter Aufschluß über die Ursachen des Problems geben. Keine neuen Bilder übertragen.
17.04.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Probleme mit der Bewegung (s.u., Mitteilung vom 29.03.99) der High Gain Antenne: MGS schaltet sich selbst in den Standby-Modus und wartet auf weitere Befehle von der Bodenleitstelle.
07.04.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Onbord-Funktionalitätstests erfolgreich abgeschlossen: alles ok
03.04.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars Vorbereitung der Onbord-Funktionalitätstests aller mitgeführten Instrumente.
01.04.99 Mars Climate Orbiter Auf Kurs zum Mars Funktionalitätstest der Onbord-Instrumente erfolgreich abgeschlossen, mit der Mars Color Imager (Mardi)-Kamera sind Kalibrieraufnahmen einiger heller Sterne gemacht worden.
29.03.99 Mars Global Surveyor Marsorbit
High-Gain-Hauptantenne ist erfolgreich ausgefahren. Während bis dahin die zahlreich anfallenen Daten zwischengespeichert und dann in Meßpausen zur Erde übermittelt werden mußten, kann nun permanent ein konstanter Datenstrom von 40-80 kbps vom Mars zur Erde aufrecht erhalten werden.

Eine sehr schöne NASA-Animation (in Mpeg- oder QuickTime- Format, Vorsicht: 3.1 MB bzw. 4.3 MB !!) zeigt sehr anschaulich, wie die Antennenausrichtung während einer Marsumkreisung nachgeführt werden muß, weil das Raumschiff eine konstante Nadir-Position, d.h. Kamera senkrecht nach unten zur Marsoberfläche, beibehält und daher permanent während einer Umkreisung langsam gedreht wird.

28.03.99 Mars Global Surveyor Marsorbit
Ausfahren der High-Gain-Hauptantenne. Diese verbessert die Kommunikation mit der Bodenstation drastisch. Sie ist bisher immer noch in Flugposition.

Der Vorgang ist kritisch, da vorübergehend keine Verbindung mit der Erde besteht und das Raumschiff sich nach Ausfahren völlig autark neu orientieren muß, um nach Umschaltung auf die neue Antenne die Kommunikation mit der Erde wiederherstellen zu können. Eine Animation (147 kB gif) verdeutlicht diesen Vorgang.

Nach erfolgreichem Ausfahren wird die Antenne bis zum 03.04.99 kalibriert werden. Dabei steht MGS während eines Umlaufs um den Mars für jeweils etwa 1 Stunde in direkter Sichtverbindung zur Erde. Nur während dieser Zeit kann kalibriert werden.

Die Originalveröffentlichung ist hier.

24.03.99 Mars Climat Orbiter Auf Kurs zum Mars Beginn der Funktionalitätstests der OnBord-Instrumente.
16.03.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars 2. Korrekturmanöver erfolgreich
11.03.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Veröffentlichung der ersten Kamerakalibrierbilder, ebenso hier
08.03.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Kartierungsphase begonnen
04.03.99 Mars Climat Orbiter Auf Kurs zum Mars 2. Korrekturmanöver erfolgreich
24.02.99 Mars Global Surveyor Marsorbit Kartierungsorbit erreicht
04.02.99 Mars Global Sorveyor Marsorbit Aerobraking beendet
21.01.99 Mars Polar Lander Auf Kurs zum Mars 1. Korrekturmanöver erfolgreich

zurück zu "Besondere Themen"zurück zu "Besondere Themen"weiter zu "Mars News 2000"