Marsnews 2004

Datum Raumschiff Ort Aktion
14.09.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Seit dem 08.September 2004 ist für insgesamt etwa 12 Tage bis etwa 20. oder 21. September keinerlei Kommunikation mit den beiden Rovern auf dem Mars möglich, da sich Erde und Mars in Konjunktion zueinander auf genau gegenüberliegenden Seiten der Sonne befinden. Unser Zentralgestirn verhindert durch sein massives Strahlungsfeld dabei jegliche Funkübertragung. Beide Rover sind am 06. September in einen Wartungszyklus versetzt worden und warten auf die erneute Aufnahme der Datenübertragung von der Erde, sobald die Funkübertragungen wieder an der Sonne vorbei möglich sind.
11.08.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Opportunity befindet sich weiterhin topfit im Endurance-Krater, siehe die Seiten hierzu. Der Rover hat etwas mehr als die Hälfte seines Abstiegs bis zum Kratergrund dieses etwa 12m tiefen Kraters ohne größere Probleme hinter sich gebracht. Der Standort des Rovers ist nur etwa 2 Grad südlich des Mars-Äquators, so dass ihn die weiter nach Norden ziehende Sonne nicht ganz so weit einschränkt, wie den weiter im Süden stehenden Spirit. Dies bedeutet bessere Stromversorgung, allerdings ist durch die Tiefe des Kraters sorgfältigst auf etwaige Schattenstellungen auf den Solarpaneelen zu achten. Der Rover übernachtet meist im "deep sleep"-Zustand, d.h. es werden seine gesamten Geräte einschließlich der Heizungen über Nacht abgeschaltet und der Rover ist der großen Kälte von über -50 Grad ausgesetzt. Dies hat den Instrumenten an Bord bisher allerdings nicht allzusehr geschadet.
11.08.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Der Rover hat den Scheitelpunkt der "West Spur" fast erreicht und befindet sich somit etwas über 30m über dem Grund des Gusev-Kraters, siehe die entsprechende Seite hierzu. Spirit befindet sich etwa 15 Grad südlich des Mars-Äquators, d.h. aufgrund der vorangeschrittenen Jahreszeit - es beginnt der Sommer auf der Nordhalbkugel, so dass die Sonne immer höher in den Norden steigt und die Stromversorgung des Rovers damit kontinuierlich abnimmt - werden seine Aktivitäten mehr und mehr wegen Strommangels eingeschränkt. Die Bilder sind nichtsdestotrotz weiterhin aufgregend und die Verschleisserscheinungen am rechten Vorderrad haben nicht weiter zugenommen.
27.07.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Die Degradationserscheinungen des rechten Vorderrades von Spirit nehmen zu. Der Rover bewegt sich nur noch mit blockiertem Rad. Nichtsdestotrotz lieferte der Rover weiter spektakuläre Bilder, siehe die entsprechende Seite hierzu
01.07.04 Cassini Saturn, Orbit Off Topic ! Heute am frühen Morgen, nach fast siebenjährigem Flug, schwenkte das terranische Trägerraumschiff "Cassini" zusammen mit dem Landeschiff "Huygens" in 84 Lichtminuten Entfernung von der Erde durch eine 97-minütige (!) Zündung des Haupttriebwerkes in eine Umlaufbahn um Saturn ein, den zweitgrößten Planeten des Sonnensystems. Das Schiff wird in den nächsten 4 Jahren den saturnnahen Raum und vor allen Dingen die vielen Monde dieses Planeten erforschen. Anfang Januar 2005 wird dazu u.a. der Lander "Huygens" auf der Oberfläche von Titan, des größten Mondes im Sonnensystem, abgesetzt. Titan hat als einziger Mond im Sonnensystem eine sehr dichte Atmosphäre, durch die man bisher von der Erde aus nicht auf die Oberfläche schauen konnte. Es werden spektakuläre Bilder erwartet. --> Die Webseite vom JPL hierzu
29.06.04 Mars Express Marsorbit Heute teilte die ESA mit, daß die MARSIS-Antenne an Bord von Mars Express erst zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr ausgefahren werden wird. Die insgesamt 40 m breite Antenne, mit deren Hilfe Mars Express per Radar bis in 5 km Tiefe im Marsboden nach Wasser suchen kann, sollte eigentlich bereits am 20. April 2004 entfaltet werden. Wie neueste Untersuchungen gezeigt haben, besteht dabei die Gefahr, daß durch Zurückschwingen der extrem langen Antennenpaddel das Raumschiff getroffen werden könnte, bzw. durch unkontrollierte Bewegungen der Antenne die Lageorientierung des Orbiters im Raum in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.
26.06.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Erste Alterserscheinungen wurden bei Spirit sichtbar. Der Stromverbrauch des rechten Vorderrades stieg um den Faktor 3 gegenüber den anderen Rädern an. Es handelte sich vermutlich um Degenerationserscheinungen der Mechanik nach insgesamt zurückgelegten fast 4 km Wegstrecke auf der Marsoberfläche. Der Rover war ursprünglich für eine Maximalstrecke von 500 m konstruiert. Nichtsdestotrotz lieferte der Rover weiter spektakuläre Bilder, siehe die entsprechende Seite hierzu
10.06.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit ist am Ziel! Heute am 10.06.2004 hat der Rover die Basis der Columbia-Berge im Bereich "West Spur", siehe die entsprechende Seite hierzu erreicht.
08.06.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Opportunity hat an Sol 133, dem 08. Juni auf der Erde, mit dem riskanten Abstieg in den Krater Endurance hinein begonnen.
04.06.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit ist an Sol 145 jetzt noch weniger als 500m von der Basis der Columbia-Berge entfernt. Das Ziel sollte Mitte Juni 2004 erreicht werden.
28.05.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Nach einer Fahrt von 110m mit dem autonomen Navigationssystem an Sol 142 ist Spirit jetzt noch 680m von der Basis der Columbia-Berge entfernt. Der Rover wird vermutlich schon früher als dem geplanten Sol 160-Tag dort ankommen.
20.05.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Opportunity hatte heute an Sol 113 auf dem Mars ein größeres Problem mit der Stromversorgung. Das Fahrzeug steht zur Zeit am äußeren südlichen Rand des Kraters Endurance, der eine leichte Steigung nach Norden aufweist. Damit sind die Solarzellen nach Süden gekippt und bekommen keine optimale Versorgung mit Sonnenlicht, zumal wegen der fortgeschrittenen Jahreszeit auf dem Mars die Sonne mittlerweile höher im Norden steht und der Lichteinfallswinkel nicht mehr optimal ist. Wegen eines Uplink-Problems im Deep Space Network der NASA konnte diese Lage nicht mehr rechtzeitig korrigiert werden, wodurch der Rover automatisch in den 'Low-Battery-Status' versetzt wurde, in dem fast alle Stromverbraucher zwangsweise abgeschaltet werden. Mittlerweile ist dies wieder behoben, aber in den nächsten Tagen müssen nun erst wieder die Batterien des Rovers durch optimalere Ausrichtung des Rovers zur Sonne aufgeladen werden, bevor mit der normalen Arbeit fortgefahren werden kann.
20.05.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit ist heute an Sol 135 noch etwa 800m vom Fuß der Columbia-Berge entfernt. Zwischenzeitlich gab es wegen eines Softwareproblems einen Tag Ausfall bis zur Korrektur der Software, der aber dazu benutzt wurde, die Onboard-Batterien wieder voll aufzuladen. Wegen der vorangeschrittenen Jahrezeit auf dem Mars bewegt sich die Sonne immer weiter nach Norden, auf der Südhalbkugel beginnt der Herbst. Dies bedeutet weniger Sonnenlicht während des Tages für die Solarzellen des Rovers und damit einhergehend weniger Strom pro Tag für die vielfältigen täglichen Aufgaben.
18.05.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit ist heute an Sol 132 noch 963m von den Columbia-Bergen entfernt. Alles läuft nach Plan. Die voraussichtliche Ankunftszeit wird Sol 160 sein.
10.05.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit ist noch 1600m von der Basis der Columbia-Berge entfernt.
01.05.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Für Spirit ist heute Sol 116 zu Ende gegangen. Der Rover hat den Krater Missoula etwa 200m hinter sich gelassen und den Krater Lahontan fast erreicht, einen weiteren flachen und kleineren Krater auf seinem Weg zu den östlichen Columbia-Bergen. Diese sind noch etwa 1900m entfernt.
01.05.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Für Opportunity ist heute Sol 95 zu Ende gegangen, an dem der Rover den Krater Endurance erreicht hat und damit ein zweites Hauptziel der Mission von Opportunity erreicht worden ist.
21.04.04 Mars Express Marsorbit Es gibt neue Bilder von Mars Express. Der ESA-Orbiter hat mittlerweile eine Reihe von phantastischen Fotos zur Erde übertragen und durch seine Messungen zum erstenmal eindeutig Wasser an den Polen des Mars nachgewiesen.
20.04.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit hat nach dem Firmware-Update an Sol 103 auf dem Mars den Krater Missoula auf dem Weg zu den Columbia-Bergen fast erreicht. Er ist noch etwa 40m von Kraterrand entfernt.
20.04.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Für Opportunity ist heute Sol 83 zu Ende gegangen. Der Rover befindet sich nach dem Upload der Flugsoftware wieder im vollen Einsatz und hat heute auf seinem Weg nach Endurance-Krater den kleinen Krater Fram als Zwischenetappe erreicht.
14.04.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Analog zu Spirit wurde heute Opportunitys Flugsoftware aktiviert, d.h. der Rover neu gebootet.
12.04.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Heute wurde Spirits neue Flugsoftware nach 4-tägigem Heraufladen aktiviert.
10.04.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Das Marsjahr schreitet voran und am Landeort im Gusev Krater werden Vorkehrungen für die Energieversorgung des Rovers bei abnehmender Sonnenenergie getroffen. Hierzu wird in den Sols 94-98 eine neue Flugsoftware hochgeladen, die es z.B. erlaubt, den Rover nachts komplett herunterzufahren, um Energie zu sparen und die die Spezifikationen der Solarzellen des Rovers besser ausnutzt. Spirit ist auf dem Weg zu den östlichen Columbia-Bergen, die immer noch über 2 km entfernt liegen. Unterwegs wird immer wieder angehalten, um besonders interessante Felsen oder Bodenverhältnisse mit dem Instrumentenarm genauer zu analysieren.
07.04.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Opportunity hat auf seinem Weg zum Krater Endurance nach etwa 150 m Halt bei einer besonders interessanten Bodenformation ("Anatolia") gemacht und wird diese in den nächsten Tagen genauer untersuchen.
30.03.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit verläßt die Region um den Krater Bonneville und macht sich auf, die östlichen Berge ("Columbia-Berge") zu erreichen. Hier gibts eine erste Wegbeschreibung dazu.
23.03.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Opportunity hat heute seinen Landekrater namens Eagle verlassen und sich auf den Weg zum 750 m entfernten Krater Endurance gemacht.
11.03.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit erreicht Bonneville ! Der Rover schaut vom Rand in den Krater und macht ein erstes Bild des Kraterinneren.
02.03.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Der Kraterrand von Bonneville ist noch etwa 90 m entfernt. Spirit analysiert gerade einen größeren Felsbrocken am Wegesrand mit allen seinen Geräten des Instrumentenarms.
02.03.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Die NASA hat heute bekannt gegeben, daß Opportunity nach eingehender Untersuchungen der Felsen im Landekrater sichere Hinweise auf Wasser gefunden hat. Die geschichteten Felsstrukturen bestehen zum großen Teil aus Magnesiumsulfat und weiteren Mineralien, die sich nur in Wasser gebildet haben können. Außerdem muß an diesem Ort Wasser über längere Zeit mal höher mal niedriger gestanden haben, um die Schichtstruktur der Felsen und die Verwitterungsprodukte gebildet haben zu können. Teilweise handelt es sich auch um Kristallisationsprodukte aus flüssiger Phase, wie die überall an diesem Ort zu findenden kleinen 'Blueberry'-Kügelchen.
24.02.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit hat heute an Sol 51 seine Reise zum Bonneville-Krater wiederaufgenommen, nachdem zwischenzeitlich in einer auf dem Weg liegenden Senke ein Graben gegraben und eingehend analysiert worden war. Die Hälfte der Entfernung zum Krater vom Landepunkt aus ist geschafft.
24.02.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Opportunity hat heute an Sol 30 den Felsen "El Capitain" weitgehend untersucht und mit seinem RAT ("Rock Abrasion Tool") einen Teil der Oberfläche abgeschliffen. Der vor einigen Tagen angelegte Graben im Landekrater ist ebenfalls fertig untersucht.
17.02.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit hat nun an Sol 43 auf dem Mars insgesamt etwa die Hälfte des Weges zum naheliegenden Krater Bonneville hinter sich gebracht. Der Kraterrand ist noch etwa 220 m entfernt, der zurückgelassene Lander liegt knapp 120 m zurück. Zwischenzeitlich wurden interessante Stellen und Felsen mit dem Instrumentenarm eingehender untersucht.
17.02.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Für Opportunity ist heute Sol 23 zu Ende gegangen. Der Rover befindet sich immer noch in seinem Landekrater und hat die Felsformationen an seinem Rand eingehend mit Hilfe der Instrumente an seinem Instrumentenarm untersucht. Heute wurde ein kleiner Graben ausgehoben, der nun in den nächsten Tagen eingehender analysiert werden wird.
09.02.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Heute an Sol 16 dieses Rovers auf der Marsoberfläche konnte der genaue Standort auf der Marsoberfläche festgestellt werden. Näheres dazu siehe hier. Auch dieser Rover ist zur Zeit auf dem Weg zu einem neuen Untersuchungsort in seinem Landekrater.
09.02.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Gestern an Sol 35 ist die Untersuchung von Adirondack beendet worden. Der Rover hat sich nun mit Anbruch von Sol 36 auf den Weg zum 340m entfernten Krater "Bonneville" im Nordosten gemacht. Hierbei mußte er zunächst um die zurückgelassene Landeplattform herumfahren und aus seiner bisherigen südöstlichen Richtung nach Nordosten schwenken. Der Roboter navigiert dabei zum ersten Mal mit seinem autonomen Navigationssystem, das ihn den Weg allein finden läßt.
08.02.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Heute an Sol 15 dieses Rovers auf dem Mars hat das Fahrzeug die im Landekrater am rechten Randfrei liegenden Felsen untersucht (siehe auch hier), zu denen der Rover nach Verlassen seiner Landeplattform über etwa 4 m hingerollt ist (Die NASA Originalveröffentlichung ist hier).
07.02.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit bohrte heute an Sol 34 mit seinem RAT (rock abrasion tool) ein kleines Loch in den Felsen Adirondack, um die Zusammensetzung des Steines ohne überlagernde Sedimentablagerungen durch Wind oder atmosphärische Einwirkungen messen zu können NASA-Veröffentlichung siehe hier). Nach Abschluß dieser Messungen wird sich der Rover zum Aufbruch zum etwa 340 m entfernten großen Krater "Bonneville" im Nordosten bereit machen.
05.02.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Nach eingehenden, mehrtägigen Tests auf der Erde ist heute morgen gegen 6 Uhr das Flash Memory des Rover erfolgreich neu formatiert worden. Damit ist Spirit auf dem Mars nach 14 Marstagen an Sol 32 wieder voll funktionsfähig geworden und hat mit der Untersuchung des Felsens "Adirondack" weitergemacht, an genau dem Punkt, an dem das Problem mit dem Flash-Memory vor etwas mehr als 2 Marswochen auftrat.
04.02.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Heute an Sol 10 auf dem Mars hat der Rover zum erstenmal seinen Instrumentenarm benutzt und Nahaufnahmen sowie Mößbauerspektren (Fe2+/Fe3+ - Verteilung) des feinsandigen Untergrundes direkt am Landeort gemacht.
01.02.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Heute teilte die NASA mit, daß das Problem mit Spirit vollständig behoben sei. Der Rover boote wieder normal und auch sein Flash Memory funktioniere nach einiger Aufräumarbeit wieder wie geplant, bei der Tausende noch aus der Anflugphase stammende Dateien gelöscht worden seien. Zur Sicherheit werde morgen das Flash Memory neu formatiert, nachdem alle noch in ihm enthaltene Messdaten auf die Erde überspielt worden sind.
31.01.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Gegen 09:56 Uhr (etwa 12:50 Uhr lokale Marszeit) begann Opportunity autonom und auf sich allein gestellt damit, seinen Lander zu verlassen und auf den Marsboden zu rollen. Gegen 10:55 Uhr fing das Deep Space Network eine direkte Bestätigung des Rovers über den erfolgreichen Abschluß der Prozedur auf. Um 10:20 Uhr passierte Mars Global Surveyor die Landestelle und übernahm alle Daten vom Rover bei seinem Überflug. Der Orbiter übertrug seinerseits die Daten gegen 11:15 Uhr zur Erde. Nach 11-minütiger Signallaufzeit und entsprechender Prozessierung wurde das erste Bild auf der Erde um 12:02 Uhr empfangen: Blick zurück vom Rover auf seinen Lander, alles ok !
29.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit Update !! Spirit gibt wieder Lebenszeichen von sich. Es wurde ein neues Bild übertragen und die Genesung des Rovers macht Fortschritte. Details siehe unter "MER Rover -> "Details Spirit"
26.01.04 Beagle 2 Mars, Isidis Planitia Heute, also etwas mehr als einem Monat nach der Landung auf dem Mars, hat die ESA den Lander Beagle 2 offiziell als verloren gemeldet.
25.01.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Gegen 20:30 Uhr fand der nächste Überflug des Landeplatzes durch Mars Odyssey statt. Um 21:05 Uhr trafen dann wieder Daten auf der Erde ein, übermittelt durch diesen Orbiter, und zwar PanCam-Bilder des Landeplatzes und Bilder der Abstiegskamera, die während der Landung aufgenommen worden waren.
25.01.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Um 19:30 Uhr fand der nächste Überflug des Landeplatzes statt, diesmal wieder von Mars Global Surveyor. Zu der Zeit war Nacht am Landeort von Opportunity und der Rover im 'safe'-Modus. Er wachte kurz auf und übertrug seine Daten an den Orbiter. Solange die High Gain Antenne des Landers noch nicht ausgefahren ist, ist die Kommunikation per Orbiter-Relay der einzige Weg der Nutzdatenübermittlung zur Erde. Aufgrund der schwachen Signalstärke hatte MGS allerdings keinerlei Daten empfangen.
25.01.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Um 10:00 Uhr flog Mars Odyssey über den Landeplatz von Opportunity und leitete erste Daten vom Lander zur Erde weiter, darunter auch schon das erste Bild.
25.01.04 MER B ("Opportunity") Mars, Meridani Ebene Erfolgreiche Landung von Opportunity um 06:07 Uhr ! Um genau 06:07:45 Uhr konnte das Carriersignal des gelandeten Raumschiffs auf der Erde wieder aufgefangen werden. Mars Global Surveyor bestätigte um 06:28 Uhr den während der Landung aufgenommenen Telemetriemitschnitt: alles ok !
25.01.04 MER B ("Opportunity") im Anflug auf Mars Opportunity hat um 05:12 Uhr eine Lagekontrolländerung durchgeführt und seine Atmosphären-Eintrittsposition eingenommen, Hitzeschild voraus. Ab jetzt ist nur noch Low Gain Antennen-Kommunikation mit der Erde möglich. Um 05:44 Uhr werden der Lander und die Cruise-Stage voneinander abgekoppelt. Die Cruise Stage verglüht in der Atmosphäre etwa 15 Min. später. Um 05:59 Uhr trifft die Landeeinheit in einer Höhe von 120 km auf die Marsatmosphäre, der Landevorgang beginnt. Um 06:05 Uhr sollte er erfolgreich mit dem Touchdown beendet sein. Auf der Meridiani-Ebene auf dem Mars ist es dann 13:10 Uhr am frühen Nachmittag. Etwa gegen 06:20 Uhr sollte der Lander sich aus seinen Airbags gewickelt haben und über Low Gain Antenna einen Kommunikationsversuch mit der Erde unternehmen. Mars Global Surveyor schneidet die Landung online mit und überträgt die Telemetriedaten ebenfalls zur Erde, so dass relativ schnell ein erstes Ergebnis verfügbar sein sollte.
24.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit Update !! Der Rover hat ein Problem mit seinem Onboard Flash Memory. Die Kontrolleure haben mit einem per 120 bit/s übertragenen Kommando den Rover dazu veranlaßt, sein Flash Memory stillzulegen und nur mit dem RAM zu arbeiten. Seitdem reagiert er wieder normal auf Kommandos von der Erde. Eines der ersten Kommandos war, ihn in den Safe-Mode zu versetzen, um die permanenten Reboots zu unterbinden und um seine Batterien wieder über Tag aufladen zu können. Dies hat erfolgreich stattgefunden. Der Rover kann mit der momentanen Software allerdings nicht ohne Flash Memory arbeiten, da ohne Flash jedesmal beim abendlichen Stillegen das RAM und damit die Flugsoftware gelöscht wird. Außerdem ist die genaue Fehlerursache nach wie vor unbekannt. Daher werden die Operateure einen Software-Fix konstruieren, der beim Booten nur das RAM benutzt, um zunächst zu versuchen, nach einem erneuten Restart den Inhalt des Flash Memorys auszulesen und zu analysieren. Dies wird mehrere Tage dauern. Die bordeigenen Eproms mit der Grundfunktionalität arbeiten einwandfrei.
24.01.04 MER B ("Opportunity") im Anflug auf Mars Opportunity ist auf genauem Kurs und klar zur Landung. Das Raumschiff wird morgen früh um kurz vor 6 Uhr morgens frontal in die Marsatmosphäre eintreten und seine Landung vollkommen autonom durchführen. Um 06:05 Uhr ist dann schon alles vorbei und das Raumschiff hoffentlich funktionsfähig auf dem Marsboden gelandet. Eine genauere Beschreibung der identisch durchgeführten Landung der Schwestersonde "Spirit" ist hier bzw. hier ein längerer Artikel dazu bei der NASA. Das Landegebiet ist hier beschrieben, eine Übersichtsdarstellung gibt es hier. Der Orbiter-Veteran Mars Global Surveyor wird zum Zeitpunkt der Landung das Landegebiet überfliegen und sämtlich Telemetriedaten online zur Erde übertragen, so dass die NASA-Kontrolleure genau wie schon bei der Landung von Spirit vor drei Wochen ein genaues Bild der Abläufe erhalten.
24.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Die NASA-Flugkontrolleure wurden gestern Abend kurz vor 21:00 Uhr (etwa 17:00 Uhr Ortszeit auf dem Mars) durch eine Datenübermittlung von Spirit über Mars Odyssey als Relaystation überrascht: Der beschädigte Rover übertrug plötzlich über seine UHF-Antenne etwa 73 MByte Daten mit einer Geschwindigkeit von 128 KByte/s zum Orbiter. Es handelte sich im wesentlichen um Telemetriedaten des Stromversorgungssystems und zum kleinen Teil aus unsinnigem "Rauschen". Um diese Zeit sollte der Rover eigentlich bereits in den Nachtbetrieb mit verminderter Stromversorgung geschaltet haben. Zwei Versuche, von der Erde aus das Computersystem des Rovers herunterzufahren, um die nächtlichen Aktivitäten des Roboters zu unterbinden, sind gescheitert. Dies bedeutet, daß der Rover weiterhin auch nachts Strom verbraucht, ohne daß seine Batterien wegen der fehlenden Sonne wieder aufgeladen werden können. Das ganze Verhaltes des Rovers zeigt, daß seine Software (und/oder seine Hardware) total durcheinandergekommen ist und es zu größter Sorge mehr als genug Anlaß gibt. Die NASA geht davon aus, daß es - im günstigsten Fall - mehrer Tage wenn nicht sogar 2-3 Wochen dauern wird, um die Funktionsfähigkeit des Rovers zumindest teilweise wiederherstellen zu können.
23.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Spirit hat heute Nachmittag um 14:26 Uhr auf Anforderung von der Erde wieder Daten gesendet, allerdings nur etwa 20 Minuten lang und nur mit 120 Bit/s. Aus den dabei übertragenen Telemetriedaten geht hervor, daß die Roversoftware wegen eines bisher unbekannten Problems beim Ansprechen der Mini-TES Kamera crasht. Da diese Kamera auch beim Booten des Bordcomputers wieder angesprochen wird, stürzt das System beim Hochfahren nach einigen Minuten gleich wieder ab. Dies ist seit dem Zeitpunkt des ersten Auftretens vor zwei Tagen bisher bereits über 60 mal geschehen. Das Problem dabei ist, daß ein Eingreifen von der Erde in dem schmalen Zeitfenster bis zum nächsten Crash geschehen muß. Der Rover bootet auch in der Marsnacht immer wieder, was seine Batterien erschöpft, da diese nachts nicht nachgeladen werden. Ein Versuch heute Nachmittag, die Software des Rovers per Funkbefehl in den 'save'-Mode zu versetzen, ist fehlgeschlagen. Die NASA-Controller gehen allerdings davon aus, daß nach eingehenden Analysen der Fehlersitutation mit dem Testrover auf der Erde das System wieder in einen arbeitsfähigen Zustand versetzt werden kann.
22.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Der Fehlerstatus bei Spirit ist nach wie vor in der Untersuchungsphase. Bisher sind keinerlei weitere sinnvolle Daten vom Rover auf der Erde - weder direkt über das Deep Space Network, noch indirekt über die Marsrelay-Orbiter - eingetroffen. Möglicherweise ist der onboard-Computer gecrasht.
22.01.04 MER B ("Opportunity") im Anflug auf Mars Die heute geplante 5. Kurskorrektur kann ausfallen, da das Raumschiff genau auf Kurs ist. Am 24. Januar findet falls nötig eine weiteres Kursanpassungmanöver statt. Die Landung ist für den 25. Januar 06:05 Uhr geplant.
21.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Probleme mit Spirit !! Heute morgen nach Heraufladen der Kommandos für den Tagesablauf hat Spirit dieses Heraufladen noch bestätigt und die Kommandosequenz gestartet. Danach ist die direkte Verbindung mit der Sonde abgebrochen. Auch die beiden Orbiter Mars Global Surveyor und Mars Express haben danach nur noch unsinnige Daten vom Rover empfangen, allerdings waren Daten als solche empfangen worden. Die NASA ist dabei, den Sachverhalt zu untersuchen.
17.01.04 MER B ("Opportunity") im Anflug auf Mars Um 03:00 Uhr morgens fand die 4. Kurskorrektur des Raumschiffes durch Zündung des Haupttriebwerkes statt: 20 Sekunden Schub in Richtung der Drehachse und 5 Sekunden senkrecht dazu verlagern den Landepunkt in der Meridani Ebene um 384 km nach Südwesten. Die Kurskorrektur war erfolgreich. Opportunity hat die Marsbahn bereits passiert und sich quasi vor den Mars gesetzt. Das Raumschiff wird jetzt bis zur Landung allmählich vom Planeten eingeholt. Dies verringert die Geschwindigkeit beim Eintritt in die Atmosphäre und vermindert die Risiken. Am 22. und 24. Januar finden falls nötig zwei weitere Kursanpassungmanöver statt. Die Landung ist für den 25. Januar 06:05 Uhr geplant.
16.01.04 Mars Express / MER A ("Spirit") Marsorbit / Mars: Gusev Krater Heute fliegt Mars Express in 300 km Höhe genau über Spirit hinweg. Sowohl der Orbiter als auch der Rover werden zur gleichen Zeit Messungen der Durchlässigkeit der Atmosphäre machen und dabei zum ersten Mal kombiniert zusammenarbeiten. Mars Express hat mittlerweile alle seine Instrumente an Bord eingeschaltet bis auf die Marsis-Antenne, die nach Plan erst im April ausgefaltet werden wird und dann bis in eine Tiefe von 5 km per Radar nach Wasser suchen kann.
15.01.04 Mars Express Marsorbit Erneute Kursänderung des Raumschiffes. Bis zum 26. Januar werden durch 7 weitere Kursanpassungen der polare, elliptische Orbit aus der momentanten 10h-Periode auf eine 7.6h Periode geändert.
15.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Gegen 10:30 Uhr entläßt Spirit seinen Rover auf die Marsoberfläche, er verläßt nach einer 120 Grad-Drehung, um einem nicht ganz zusammengefalteten Airbag auszuweichen, seine Parkposition und fährt zum erstenmal auf die Marsoberfläche in Richtung Nordost auf einen etwa 340 m entfernten Krater zu. Hier das Bild zurück aus 3m Entfernung vom Lander.
13.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater Die genaue Landeposition wurde bestimmt und die Exkursionsziele des Landers festgelegt.
11.01.04 Mars Express Marsorbit Kurskorrektur des Orbits. Die Umlaufperiode ist jetzt nur noch 10h.
10.01.04 Mars Express Marsorbit Um 15:04 Uhr vierter direkter Überflug über den angenommenen Landeplatz von Beagle 2 --> Kein Kontakt !
09.01.04 Mars Express Marsorbit Um 14:27 Uhr dritter direkter Überflug über den angenommenen Landeplatz von Beagle 2 --> Kein Kontakt !
08.01.04 Mars Express Marsorbit Um 13:50 Uhr zweiter direkter Überflug über den angenommenen Landeplatz von Beagle 2 --> Kein Kontakt !
07.01.04 Mars Express Marsorbit Um 13:15 Uhr an diesem Tag fliegt nach der orbitalen Kursanpassung vom 04.01.2004 (s.u.) das Raumschiff zum ersten Mal in nur 315 km Höhe direkt über den angenommenen Landeplatz von Beagle 2, eine 5x31km durchmessende Landeellipse. Mars Express ist anders als Mars Odyssey der Amerikaner mit optimalen Empfangseinrichtungen für Beagle 2 versehen und kann auch seinerseits Kommandos an die gelandete Sonde senden. Wenn also Beagle 2 noch funktionsfähig auf der Marsoberfläche liegen sollte, dann ist hier mit diesen optimalen Empfangsbedingungen ein erfolgreiche Verbindungsaufnahme denkbar. Sollte diese auch fehlschlagen, dann ist Beagle 2 wohl endgültig verloren. --> Kontaktaufnahme gescheitert! Damit dürfte das Thema Beagle 2 gestorben sein.
04.01.04 Mars Express Marsorbit Um 14:13 Uhr wurde durch 5-minütige Zündung des Haupttriebwerkes der Kurs des Orbiters erneut geändert, um den Maximalabstand vom Mars (Apoapsis) von vorher 190000 km auf 40000 km Entfernung zu verkleinern. Gleichzeitig wurde dabei die kleinste Entfernung zur Marsoberfläche (Periapsis) auf nur noch 250 km verkleinert. Der Orbiter liegt auf fast polarem Kurs und kann somit innerhalb von mehreren Umkreisungen die gesamte Marsoberfläche abfliegen, während sich der Planet unter ihm hinwegdreht.
04.01.04 MER A ("Spirit") Mars, Gusev Krater MER-A ist um 05:35 Uhr gelandet ! Nachdem bis zum Aufsetzen auf dem Marsboden alles geklappt hatte und die auch Telemetrie bis zur Bodenberührung ein sechsmaliges Aufprallen des in seine Airbags gehüllten Lander registriert hatte, waren einige bange Minuten zu überstehen, da kein direktes Signal vom gelandeten Rover empfangen werden konnte. Zwar hatte Mars Global Surveyor Signale des gelandeten Schiffes empfangen und zur Erde weitergeleitet, aber erst um 05:53 Uhr konnten Goldstone und Canberra das Locksignal des Landers wieder registrieren. Hier das allererste NASA-Bild direkt nach der Landung.
04.01.04 MER A ("Spirit") interplanetarer Raum/Marsoberfläche Um 05:35 Uhr erfolgt die Landung des ersten der beiden Marsrover auf 14.7 S, 184.6 E im Gusev Krater auf dem Mars. Direktanflug wie gehabt mit allen Risiken. Vom Atmosphäreneintritt um 05:29 Uhr bis zur Bodenberührung vergehen nur knapp 6 Minuten: Nach der ersten Bremsung mit dem Hitzeschild und Aufheizung auf bis zu 1450 Grad Celsius wird um 05:33 Uhr in etwa 10 km Höhe bei etwa 1800 km/h Geschwindigkeit ein Überschall-Fallschirm freigesetzt, 20 Sekunden später der nun nicht mehr benötigte Hitzeschild abgesprengt, weitere 10s später auch der Backshell. Die Landestufe hängt nun frei am Fallschirm. Gegen 05:34 Uhr, in etwa 2.5 km Höhe, läuft die Radarmessung der aktuellen Höhe an, außerdem nimmt die Sonde UKW-Kontakt mit dem zu dieser Zeit überfliegenden Mars Global Surveyor auf und übermittelt dem Orbiter seinen momentanen Status (MGS verschwindet für Spirit um 05:42 Uhr hinter dem Horizont). Dann entfalten sich die Airbags und hüllen Spirit komplett ein. Durch das Höhenradar getriggert werden in etwa 10m Höhe die Bremsraketen von Spirit abgefeuert, die die Landegeschwindigkeit auf 0 bringen sollen. Nach der Trennung vom Fallschirm fällt Spirit nun wie ein Ball aus etwa dieser Höhe auf den Boden, abgefedert von den umhüllenden Airbags. Die gesamte Landeeinheit hat eine Masse von 544 kg, was für die Airbags eine gewaltige Belastung darstellt. Um 05:35 Uhr sollte Spirit dann auf dem Marsboden zur Ruhe gekommen sein. 4 Minuten später versucht Spirit, ein Signal zur Erde zu senden, was abhängig von seiner Landeorientierung (z.B. kopfüber) aber auch scheitern kann. Während der nächsten 80 Minuten schält sich der Lander aus seinen umhüllenden Airbags und öffnet sich. Etwa 15 Minuten nach der Landung fliegt der andere Orbiter, Mars Odyssey, über den Landeplatz hinweg und nimmt per UKW Verbindung auf. Aufgrund der bahnmechanischen Konfiguration kann Odyssey erst gegen 08:00 Uhr diese Kommunikation zur Erde übermitteln. Erst dann weiß man, ob alles geklappt hat, aber hoffentlich funktioniert es besser als bei Beagle 2 ! Dieses Bild zeigt den schematischen Ablauf der Landung, hier ist das Landegebiet. Spirit wird sich nach der (hoffentlich erfolgreichen) Landung über die beiden Orbiter Mars Global Surveyor oder Mars Odyssey, die beide in einem etwa 250 km hohen Orbit je 2 mal pro Marstag über das Landegebiet hinwegfliegen, auch weiterhin mit der Erde in Verbindung setzen können.
04.01.04 MER A ("Spirit") interplanetarer Raum Gegen 03:45 Uhr wird MER-A auf die Low Gain Antenne umgeschaltet, die im Gegensatz zur High Gain Antenne des Raumschiffs nicht immer korrekt zur Erde ausgerichtet sein muß, um den Kontakt zu halten. Um 04:04 Uhr nimmt das Raumschiff seine Atmosphäreneintrittsposition ein, Hitzeschild voraus. Um 05:14 Uhr werden Landeeinheit und Cruise-Versorgungseinheit voneinander getrennt, der Lander mit dem aufgebockten Mars-Rover tritt um 05:29 Uhr in die Marsatmosphäre ein und in den nächsten 6 Minuten (s.o.) bis zum Bodenkontakt um 05:35 Uhr entscheidet sich sein Schicksal.

zurück zu "Mars News 2003"zurück zu "Besondere Themen"weiter zu "Mars News 2005"