Phoenix Sols 0 und 1

Nach nur 22 Stunden seit dem Aufsetzen von Phoenix war die genaue Position bestimmt. Die NASA veröffentlichte dazu eine Reihe atemberaubender Bilder, die es so bisher bei einer Landung auf dem Mars nicht gegeben hatte. Der Orbiter Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) hatte an Sol 1 eine Reihe von Aufnahmen gemacht, die bisher einzigartig waren:
 
Phoenix vor der Landung über dem Heimdall Krater
Abb. 1: MRO machte dieses Foto von Phoenix während seiner Landung vor dem prächtigen Hintergrund des 10 km durchmessenden Kraters Heimdall, der nordöstlich vom Landeplatz lag. Der vergrößerte Abschnitt zeigt Phoenix an seinem Fallschirm hängend. Der Lander scheint in den Krater hineinzufliegen, landete jedoch mehr als 20 km vor dem Kraterrand in der Ebene des "Green Valley". Das Bild entstand 20 s, nachdem sich der Fallschirm des Landers geöffnet hatte.
Die Phoenix Hardware auf dem Mars
Abb. 2: MRO-Foto des Landers auf der Marsoberfläche (oben). Zu sehen sind außerdem der Schutzschild neben seinem Einschlagkrater (rechts) und der Fallschirm mit angehängter Backshell (unten). Man sieht auf diesem Bild ebenfalls sehr schön die polygonale Struktur des Bodens, die durch dauernde Gefrier- und Auftauvorgänge genauso auch in den Tundren auf der Erde vorkommt
Abb. 3: Gleiches Bild wie Abb. 2 mit Abschnittsvergrößerungen
Abb. 4: Ausschnittvergrößerungen des Landers und des Fallschirms mit Backshell. Das rechte Foto ist um 180° gedreht dargestellt.
Abb. 5: Das grüne Kreuz markiert den exakten Landeplatz. Es liegt nur sehr wenig neben der ersten Schätzung (rotes Kreuz). Rechts der große Krater neben dem Landepubnkt ist Heimdall. Das sich von Südwesten nach Nordosten erstreckende Tal, in dem Phoenix steht, ist das "Green Valley"

Phoenix führte eine DVD der Planetary Society namens "Vision of Mars"  mit sich, auf der irdische Raumfahrt-Visionäre Botschaften gesprochen haben. Es konnte sich ebenso jeder Normalsterbliche über das Internet mit seinem Namen auf dieser DVD und einer irdischen Botschaft an die künftigen Bewohner des Mars verewigen lassen. Das nächste Bild zeigt, dass die DVD auch an ihrem Bestimmungsort angekommen ist:

Abb. 6: Blick über das Landerdeck an Sol 1. Zu sehen ist ein Teil der Solarpaneele sowie die mitgeführte "Visions of Mars"-DVD der Planetary Society  mit Botschaften der Erde an zukünftige Marsbewohner.

Das nächste Bild zeigt eine Schemazeichnung des Landers mit seinen Instrumenten, wie er nach der Landung von Norden aus zu sehen war:

Abb. 7: Schemazeichnung von Phoenix auf der Marsoberfläche, von Norden aus gesehen mit seiner Instrumentenbestückung

zurück zu "Phoenix Erste Eindrücke"
zurück zu Phoenix Übersichtweiter zu "Phoenix Sols 2-4"