Verlassen des Landekraters

Opportunity untersuchte den Krater Eagle, in dem das Raumschiff im Schutz seiner Airbags nach seiner Landung gerollt war, in den ersten Tagen nach der Landung sehr intensiv. Das folgende Bild gibt einen eindrucksvollen Eindruck über die Aktivitäten des Rovers innerhalb des Kraters während der ersten 50 Tage auf der Marsoberfläche (Die gesamte Originalbildbearbeitung siehe  hier auf "awalkonmars.com").
 
Landekrater Eagle
Abb. 1: Blick zurück auf den Krater Eagle

Am rechten Bildrand der Abbildung 1 sieht man die Spuren des ersten Versuchs des Rovers, den Krater zu verlassen. Dieser Versuch scheiterte wegen durchdrehender Räder im feinen Sand an dieser Stelle. An Sol 58, dem 58. Tag auf der Marsoberfläche, verließ Opportunity am 23. März 2004 seinen Landekrater und machte sich auf, den etwa 750 m entfernten Krater Endurance zu erreichen. Das folgende Bild zeigt den Blick zurück direkt nach Verlassen des Kraters, die Originalveröffentlichung der NASA ist hier.
 
Blick zurück nach der Ausfahrt aus Eagle
Abb. 2: Blick zurück nach der erfolgreichen Ausfahrt aus dem Krater Eagle

Endurance ist der größere Krater mit etwa 200 m Durchmesser südöstlich des urprünglichen Landeplatzes von Opportunity, der beim Blick voraus am Horizont schon zu erahnen ist. Direkt voraus liegt in etwa 50 m Entfernung ein größerer Felsbrocken, der einzige in der topfebenen Meridianus-Ebene:
 
Blick voraus auf den Krater Endurance am Horizont
Abb. 3: Blick voraus auf Endurance am Horizont

Den im obigen Bild sichtbaren Felsbrocken etwas oberhalb der Mitte zeigt das nächste Bild der vorderen Navigationskamera aus der Nähe, nachdem Opportunity ihn auf seiner Fahrt zu Endurance erreicht hatte. Der Rover hatte ihn bei seiner Landung Ende Januar 2004 schon einmal besucht, als das Raumschiff, eingehüllt in seine Airbags, bei seinem Aufprall auf die Marsoberfläche auf diesen Felsen gefallen und hat rechts ein kleines Stück abgebrochen hatte. In der vergrößerten Ansicht sieht man im Schatten des Rovers zwischen den Vorderrädern deutlich die Abdrücke der Airbags auf dem Marsboden.
 
Felsbrocken voraus
Abb. 4: Opportunity erreicht den einzigen größeren Felsen in Blickrichtung

Ein sehr schönes Farbfoto vom Krater Endurance am Horizont hatte Opportunity schon Anfang März 2004 aufgenommen:
 
Krater Endurance am Horizont
Abb. 5: Krater Endurance am Horizont

zurück zu Lageplanzurück zu Inhaltsangabeweiter zu "Weg zu Endurance"