Umgebung des Landeplatzes

Erstes Farbfoto: Blick auf den Eagle-Kraterrand
Abb. 1: Erstes Farbfoto der Rover-Kamera, aufgenommen am 25.01.2004 (Sol 1), direkt nach der Landung

Abb. 1 zeigt den Blick vom noch vertäuten Rover direkt nach vorn am Landeplatzes von MER-B ("Opportunity") in der Meridiani Ebene. Opportunity war in einem kleinen Krater gelandet, dessen Bodenmaterial von talkumpuderähnlicher Konsistenz und sehr dunkel war. So etwas war bis dahin auf keinem anderen Mars-Landeplatz gesehen worden. Es sind deutlich die Abdrücke der bei der Landung benutzten Airbags zu sehen. Die Originalveröffentlichung ist hier, Klicken auf das Bild liefert eine vergrößerte Version.
 
360 Grad Schwarzweiss-Panorama vom Landeort
Abb. 2: 360° Panoramafoto vom Landeplatz aus. Aufgenommen am 27.01.2004 (Sol 3).

Abb. 2 zeigt den Blick vom noch vertäuten Rover nach Nordwesten am Landeplatzes von MER-B ("Opportunity") in der Meridiani Ebene.  An dieser Stelle lag eine schichartige Gesteinsstruktur offen zu Tage, ein für die Geologen höchst interessantes Gebiet.  Die NASA-Originalveröffentlichung ist hier. Und hier noch einmal das Gleiche in Farbe:
 
Farbpanorama an Sol 3
Abb. 3: 360° Farbpanoramafoto vom Landeplatz aus. Aufgenommen am 27.01.2004 (Sol 3).

Am 31.01.2004, dem 8. Tag auf der Oberfläche, verließ Opportunity seinen Lander und rollte auf die Marsoberfläche. Dieses war 5 Tage schneller als bei Spirit. Abb. 4 ist direkt nach Verlassen des Landers aus der hinteren Navigationskamera aufgenommen:
 
Blick zurück auf den Lander
Abb. 4: Blick zurück auf den Lander nach Herunterfahren auf die Marsoberfläche

Opportunity machte sich als erstes daran, die frei liegenden Felsen des Kraterrandes zu untersuchen, die nur etwa 4 Meter entfernt lagen. Dabei begann der Rover, sich diesen Felsen am rechten Rand in der Abb. 2 bzw. Abb. 3 zu nähern, um dann entlang der Kraterkante nach links zu fahren und die interessantesten Details genauer zu untersuchen. Hier einige Impressionen dazu, im wesentlichen alle aus Sol 17.
 
Blick zurück auf den Lander interessante Schichtstrukturen am Kraterrand, ganz nah dieser Felsen wurde genauer untersucht
Rover-Manöver Untersuchungsgebiet Kraterrand Instrumentenarm in voller Aktion
Die Analysengeräte sind vor Ort das weite Land jenseits des Kraters Eagle felsiger Kraterrand
Abb. 5: Impressionen aus den Untersuchungen im Landekrater Eagle

So sah der Landerteil von Opportunity an Sol 23 aus, nachdem der Rover diesen fast vollständig einmal umrundet hatte:
 
Landerteil an Sol 23
Abb. 6: Opportunitys Landerteil an Sol 23

zurück zu Erste Aktivitätenzurück zu Inhaltsangabeweiter zu Lageplan